Muhammad Ma’rifat glaubt an die Vollständigkeit des Qur’an

Frage:
Ist der Qur’an laut dem Gelehrten Muhammad Ma’rifat vollständig zugänglich?
Antwort:
Muhammad Hadi Ma’rifat schreibt:
كانت لا تزال قراءة عاصم برواية حفص هو القراءة المفضلة والتي تقبلها جمهور المسلمين في جميع الأدوار والأعصار وفي جميع البلدان والأمصار
„Die Leseart von Asim, welche durch Hafs überliefert wurde, ist schon immer die vorzuziehende Leseart gewesen, die die Mehrheit der Muslime zu allen Epochen und Zeiten und in allen Ortschaften und Regionen anerkannte.” [Talkhis-ut-Tamhid, Band 1 Seite 349]
ومن ثم وقع إجماع أصحابنا الإمامية على أن ما بأيدينا هو قرآن كله لم تمسه يد تحريف أصلا وأن القراءة المشهورة الصحيحة التي تجوز القراءة بها في الصلاة وغيرها من أحكام أجروها على النص الموجود واعتبروه هو القرآن الذي أوحي إلى النبي صلى الله عليه وآله ولم يعتبروا شيئا سواه
„Hierauf trafen unsere schiitischen Mitstreiter den Konsens, dass alles, was sich in unseren Händen befindet, ein Qur’an ist, den nie eine verfälschende Hand berührte und die verbreitete Leseart die richtige ist, die man im Gebet lesen darf und anderes außer diesem an Urteilen aus dem vorhandenen Text, die sie entnahmen und sie erkannten ihn als den Qur’an an, der dem Propheten (s.) offenbart wurde und sie erkannten nichts anderes außer ihm an.” [Talkhis-ut-Tamhid, Band 1 Seite 176]
أما القراءة الحاضرة قراءة حفص فهو قراءة شيعية خالصة رواها حفص وهو من أصحاب الإمام الصادق عليه السلام عن شيخه عاصم وهو من أعيان شيعة الكافة الأعلام عن شيخه السلمي وكان من خواص علي صلوات الله عليه عن أمير المؤمنين عليه السلام عن رسول الله صلى الله عليه وآله عن الله عز وجل
„Was die heutige Leseart betrifft, welche die Leseart von Hafs ist, so ist sie eine rein schiitische Leseart, die Hafs, welcher zu den Gefährten von Ja’far As-Sadiq (a.) gehört, von seinem Lehrmeister Asim überlieferte, der zu den bekanntesten schiitischen Gelehrten aus Kufa gehört, welcher sie von seinem Lehrmeister As-Sulami überlieferte, der zum engsten Kreis von Ali Ibn Abi Talib (a.) gehört, welcher sie von Ali Ibn Abi Talib (a.) überlieferte, welcher sie von Muhammad (s.) überlieferte, welcher sie von Gott überlieferte.” [Talkhis-ut-Tamhid, Band 1 Seite 298]
وهكذا الإمام أمير المؤمنين عليه السلام أبدى رأيه موافقا للمشروع ذاتيا أخرج ابن أبي داود عن سويد بن غفلة قال قال علي عليه السلام: فوالله ما فعل عثمان الذي فعل في المصاحف إلا عن ملأ منا استشارنا في أمر القراءات وقال بلغني أن بعضهم يقول: قراءتي خير من قراءتك وهذا يكاد يكون كفرا قلنا: فماذا رأيت؟ قال: ارى أن يجمع الناس على مصحف واحد فلا تكون فرقة ولا اختلاف قلنا: فنعم ما رأيت
„Genauso gab Ali Ibn Abi Talib (a.), entsprechend der Gesetzgebung, seine Sichtweise preis. Ibn Abi Dawud berichtete von Suwaid Ibn Ghafalah, dass Ali Ibn Abi Talib (a.) sagte: »Bei Gott, Uthman nahm nichts an den Manuskripten (Mushaf) vor, außer durch eine Schar von uns. Er ließ sich von uns über die Lesearten beraten und sprach: »»Mir kam zu Ohren, dass einige Leute sagen: »»»Meine Leseart ist besser als deine Leseart!««« Was an Unglauben grenzt.«« Wir sprachen: »»Was hast du vorgesehen?«« Er sprach: »»Ich sehe vor, dass sich die Menschen auf ein einziges Manuskript (Mushaf) einigen, damit weder Spaltung noch Unterschied bestehen bleibt.«« Wir sprachen: »»Das, was du vorgesehen hast, ist gut.««” [Talkhis-ut-Tamhid, Band 1 Seite 175]
Kommentar:
Muhammad Baqir Al-Majlisi schreibt:
وتجويزهم صلوات الله عليهم على قراءة هذا القرآن والعمل به متواتر معلوم إذ لم ينقل من أحد من الأصحاب أن أحدا من أئمتنا أعطاه قرآنا أو علمه قراءة وهذا ظاهر لمن تتبع الأخبار
„Die Erlaubnis der Imame (a.), diesen Qur’an zu lesen und mit ihm tätig zu werden, liegt bekannterweise kontinuierlich (Mutawatir) vor, da keiner von den Gefährten berichtete, dass ihm einer unserer Imame (a.) einen Qur’an übergab oder ihm eine Leseart beibrachte und das ist für jeden ersichtlich, der die Überlieferungen unter die Lupe nahm.” [Mir’at-ul-Uqul, Band 12 Seite 525]
Unterschiede zwischen den Lesearten von Hafs und Ali (a.) sind [hier!] zu finden.

Schreibe einen Kommentar