Was bemängeln Nusairier am heutigen Exemplar des Qur’an?

Frage:
Gibt es für Nusairier etwas an dem qur’anischen Text auszusetzen?
Antwort:
Zweites Band von Silsilat-ut-Turathi l-Alawiyyah:
فأما معنى باطن الإمام الذي لا تتم الصلاة إلا به فهو في الظاهر أمير المؤمنين وفي الباطن رب العالمين والإمام اسم خاص ينطق به الكتاب وهو من كلام الميم قوله وهو الذي في السماء إله وفي الأرض إمام وهو الحكيم العليم فحرف وبدل وقريء وهو الذي في السماء إله وفي الأرض إله وهو الحكيم العليم ومن دقيق المعنى في ذلك إشارة الرسول في كلامه الظاهر إلى معنوية مولاه العين وظهوره وهو الذي في السماء إله وفي الأرض إمام أي أن لا إله إلا الذي تعبدونه وتوحدونه وهو غائب عنكم في السماء ظاهر لكم في الأرض إماما مرئيا مشاهدا حكيما يظهر بحكمته فيكم حاكما عليكم عند اختلافكم خبيرا بسركم وجهركم
„Was die tiefgründige Bedeutung des Imams (a.) betrifft, ohne den das Gebet unvollständig ist, so ist er oberflächlich der Befehlshaber der Gläubigen (a.), aber innerlich der Herr der Welten und der Imam (a.) ist ein besonderer Titel, den das Buch zum Ausdruck bringt und in den Worten von Muhammad (s.) taucht er im Vers auf: ﴾Er ist es, Der im Himmel Gott und auf Erden Imam ist und Er ist der Weise, der Kundige.﴿ Doch er wurde verfälscht und ausgetauscht und gelesen: ﴾Er ist es, Der im Himmel Gott und auf Erden Gott ist und Er ist der Weise, der Kundige.﴿ (43:84) Genauer ist damit gemeint, dass Muhammad (s.) mit seiner Äußerung auf die Bedeutsamkeit von seinem Meister Ali (a.) und auf seine Manifestation hinweist und er ist im Himmel Gott und auf Erden Imam, womit gemeint ist, dass es keinen Gott außer Dem gibt, Dem ihr dient und zum Einen erklärt und Er ist euch im Himmel verborgen, doch auf Erden als ein Imam sichtbar, der sich zeigt, den man sieht, der weise ist, euch seine Weisheit zum Ausdruck bringt, einen Richter über eure Uneinigkeit darstellt und sowohl euer Geheimes als auch Offenkundiges kennt.” [Seite 237]

Schreibe einen Kommentar