Al-Majlisi über Aishah

Frage:

Welche Ansicht vertrat der Gelehrte Al-Majlisi über Aishah?

Antwort:

Muhammad Baqir Al-Majlisi schreibt: „Was die Worte des Erhabenen angeht: »Gott hat für die, die ungläubig sind, die Frau Noahs und die Frau Lots als Beispiel angeführt.« (66:10) So sage ich, dass es dem aufmerksamen Betrachter und der klugen Fachperson nicht verborgen bleibt, was in diesen Versen zum Vorschein kommt und diese, um genauer zu sein, die Heuchelei und den Unglauben von Aishah und Hafsah deutlich bekunden.” [Bihar-ul-Anwar, Band 22 Seite 233]

قال شيخ الإسلام محمد باقر المجلسي رضي الله عنه: قوله تعالى ضرب الله مثلا أقول: لا يخفى على الناقد البصير والفطن الخبير ما في تلك الآيات من التعريض بل التصريح بنفاق عايشة وحفصة وكفرهما

bihar ul anwar b 22 s 233

Die Anhänger von Umar haben dazu eine andere Meinung.

Belege:

Isma’il Ibn Umar Ibn Kathir schreibt: „Die Gelehrten, Gott sei ihnen gnädig, haben sich darauf geeinigt, dass jener, der Aishah hiernach schmäht und Vorwürfe gemäß dem erwähnten Vers macht, ein Ungläubiger ist, denn er widersetzt sich dem Qur’an.” [Tafsir Ibn Kathir, Band 6 Seite 31 – 32]

قال إسماعيل بن عمر بن كثير: وقد أجمع العلماء رحمهم الله قاطبة على أن من سبها بعد هذا ورماها بما رماها به بعد هذا الذي ذكر في هذه الآية فإنه كافر لأنه معاند للقرآن

tafsir ibn kathir b 6 s 31 - 32

2 Gedanken zu „Al-Majlisi über Aishah#8220;

  1. Pingback: Aishah Bint Abi Bakr | Akhbariyyah

  2. Pingback: Al-Khumaini lobt Al-Majlisi | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar