Textliche Auffälligkeiten

Frage:

Gibt es textliche Besonderheiten bezüglich der Verse über die Unfehlbaren (a.)?

Antwort:

Eine der Besonderheiten besteht darin, dass der Qur’an ein Thema zu unterbrechen scheint, sobald die Rede von den Unfehlbaren (a.) ist. Zur Verdeutlichung dessen folgen einige Beispiele, in denen die Stellen, welche die Unfehlbaren (a.) thematisieren, in Rot markiert und vom Text abgesondert wurden.

  [1.] Und wenn man mit dir darüber streitet nach dem, was zu dir an Wissen gekommen ist, dann sprich: „Kommt her, laßt uns unsere Söhne und eure Söhne, unsere Frauen und eure Frauen, unsere Seelen und eure Seelen zusammenrufen und dann den Gemeinschaftseid leisten und den Fluch Gottes auf die Lügner herabkommen lassen.”

فمن حاجك فيه من بعد ما جاءك من العلم فقل تعالوا ندع أبناءنا وأبناءكم ونساءنا ونساءكم وأنفسنا وأنفسكم ثم نبتهل فنجعل لعنت الله على الكاذبين

„Mit Jesus ist es vor Gott wie mit Adam. Er erschuf ihn aus Erde, dann sagte Er zu ihm: Sei!, und er war. Es ist die Wahrheit von deinem Herrn. Darum sei nicht einer von den Zweiflern. [ … ] Das ist gewiß der wahre Bericht. Und es gibt keine Gottheit außer Gott. Gott ist der Mächtige, der Weise. Wenn sie sich abkehren, so weiß Gott über die Unheilstifter Bescheid.” [Al Imran 3:59-63]

إن مثل عيسى عند الله كمثل آدم خلقه من تراب ثم قال له كن فيكون الحق من ربك فلا تكن من الممترين … إن هذا لهو القصص الحق وما من إله إلا الله وإن الله لهو العزيز الحكيم فإن تولوا فإن الله عليم بالمفسدين

  [2.] „O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Gott und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen.”

يا أيها الذين آمنوا أطيعوا الله وأطيعوا الرسول وأولي الأمر منكم

„Gott befiehlt euch, anvertraute Güter ihren Eigentümern zurückzugeben und, wenn ihr unter den Menschen urteilt, nach Gerechtigkeit zu urteilen. Wie trefflich ist das, womit Gott euch ermahnt! Gott sieht und hört alles. [ … ] Wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Gott und den Gesandten, so ihr an Gott und den Jüngsten Tag glaubt. Das ist besser und führt zu einem schöneren Ergebnis.” [An-Nisa’ 4:58-59]

إن الله يأمركم أن تؤدوا الأمانات إلى أهلها وإذا حكمتم بين الناس أن تحكموا بالعدل إن الله نعما يعظكم به إن الله كان سميعا بصيرا … فإن تنازعتم في شيء فردوه إلى الله والرسول إن كنتم تؤمنون بالله واليوم الآخر ذلك خير وأحسن تأويلا

  [3.] „Heute sind die Ungläubigen an eurem Glauben verzweifelt, so fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Heute habe Ich euch eure Glaubenslehre vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und Ich habe daran Gefallen, dass der Islam euer Bekenntnis sei.”

اليوم يئس الذين كفروا من دينكم فلا تخشوهم واخشون اليوم أكملت لكم دينكم وأتممت عليكم نعمتي ورضيت لكم الإسلام دينا

„Verboten ist euch Verendetes, Blut, Schweinefleisch und das, worüber ein anderer als Gott angerufen worden ist, und Ersticktes, Erschlagenes, Gestürztes, Gestoßenes und das, was ein wildes Tier angefressen hat – ausgenommen das, was ihr schachtet und das, was auf Opfersteinen geschlachtet worden ist – und (verboten ist) auch, daß ihr mit Pfeilen das Los werft. Das ist Frevel [ … ] Wenn aber einer aus Hunger gezwungen wird, ohne zu einer Sünde hinzuneigen, so ist Gott voller Vergebung und barmherzig.” [Al-Ma’idah 5:3]

حرمت عليكم الميتة والدم ولحم الخنزير وما أهل لغير الله به والمنخنقة والموقوذة والمتردية والنطيحة وما أكل السبع إلا ما ذكيتم وما ذبح على النصب وأن تستقسموا بالأزلام ذلكم فسق … فمن اضطر في مخمصة غير متجانف لإثم فإن الله غفور رحيم

  [4.] „Gott will nur jegliches Übel von euch fernhalten, o ihr Leute des Hauses und euch stets in vollkommener Weise rein halten.”

إنما يريد الله ليذهب عنكم الرجس أهل البيت ويطهركم تطهيرا

„O ihr Frauen des Propheten, ihr seid nicht wie irgendeine von den Frauen. Wenn ihr gottesfürchtig seid, dann seid nicht unterwürfig im Reden, damit nicht derjenige, in dessen Herzen Krankheit ist, sich Hoffnungen macht. Und sprecht geziemende Worte. Haltet euch in euren Häusern auf. Und stellt nicht euren Schmuck zur Schau wie in der Zeit der früheren Unwissenheit. Verrichtet das Gebet und entrichtet die Abgabe und gehorcht Gott und seinem Gesandten. [ … ] Und gedenkt dessen, was von den Zeichen Gottes und von der Weisheit in euren Häusern verlesen wird. Gott ist gütig und hat Kenntnis von allem.” [Al-Ahzab 33:32-34]

يا نساء النبي لستن كأحد من النساء إن اتقيتن فلا تخضعن بالقول فيطمع الذي في قلبه مرض وقلن قولا معروفا وقرن في بيوتكن ولا تبرجن تبرج الجاهلية الأولى وأقمن الصلاة وآتين الزكاة وأطعن الله ورسوله … واذكرن ما يتلى في بيوتكن من آيات الله والحكمة إن الله كان لطيفا خبيرا

  [5.Sprich: „Ich verlange von euch keinen Lohn dafür, es sei denn die Liebe zu den Verwandten.”

قل لا أسألكم عليه أجرا إلا المودة في القربى

„Du siehst dann die, die Unrecht tun, erschrocken vor dem, was sie erworben haben, und es wird über sie hereinbrechen. Diejenigen aber, die glauben und die guten Werke tun, befinden sich in den Gärten des Paradieses. Sie haben bei ihrem Herrn, was sie wollen. Das ist die große Huld. Das ist die Frohbotschaft, die Gott seinen Dienern, die glauben und die guten Werke tun, verkündet. [ … ] Und wer ein gutes Werk tut, dem schenken Wir dafür noch mehr Gutes. Gott ist voller Vergebung und zeigt sich erkenntlich.” [Ash-Shura 42:22-23]

ترى الظالمين مشفقين مما كسبوا وهو واقع بهم والذين آمنوا وعملوا الصالحات في روضات الجنات لهم ما يشاءون عند ربهم ذلك هو الفضل الكبير ذلك الذي يبشر الله عباده الذين آمنوا وعملوا الصالحات … ومن يقترف حسنة نزد له فيها حسنا إن الله غفور شكور

Und so bevorzugt Gott die reinen Leute des Hauses (a.) im Qur’an und hebt sie hervor.

Schreibe einen Kommentar