Erneuerer sind Ungläubige

Frage:

Sind die Leute der Erneuerung dem Glauben oder Unglauben zuzuschreiben?

Antwort:

An-Nahiki berichtete, dass Imam Ja’far As-Sadiq (a.) sagte: „Wer ein Gleichnis einführt oder einen Hund aufnimmt, der ist bereits vom Islam ausgetreten.” Daraufhin sagte jemand zu ihm: „Dann sind schon viele Menschen zugrunde gegangen.” Er sagte: „Mit meinen Worten über jenen, der ein Gleichnis einführt, ist jemand gemeint, der dem Glauben hinzufügt, was nicht zur Glaubenslehre Gottes gehört und die Menschen daraufhin dazu einlädt und mit meinen Worten über jenen, der einen Hund aufnimmt, ist jemand gemeint, der einen Feind der Leute des Hauses (a.) aufnimmt und ihm etwas zu Essen und zu Trinken gibt und durch dieses Verhalten ist er bereits vom Islam ausgetreten.” [Wasa’il-ush-Shi’ah von Al-Hurr Al-Amili, Band 16 Seite 430 Hadith 2]

محمد بن علي بن الحسين في معاني الأخبار عن محمد بن علي ماجيلويه عن عمه محمد بن أبي القاسم عن أحمد بن أبي عبد الله عن النهيكي رفعه إلى أبي عبد الله عليه السلام أنه قال: من مثل مثالا أو اقتنى كلبا فقد خرج من الاسلام فقتل له: هلك إذا كثير من الناس فقال: إنما عنيت بقولي: من مثل مثالا من نصب دينا غير دين الله ودعا الناس إليه و بقولي من اقتنى كلبا مبغضا لأهل البيت اقتناه فأطعمه وسقاه من فعل ذلك فقد خرج من الاسلام

Abu Abdillah Al-Mufid schreibt: „Die Anhängerschaft der Imame (a.) stimmt darin überein, dass die Leute der Erneuerung allesamt Ungläubige sind und es dem Imam (a.) obliegt, sie je nach Möglichkeit zur Reue aufzufordern, nachdem sie eingeladen und ihnen die deutlichen Beweise erbracht wurden. Wenn sie sich von ihrer Erneuerung abwenden, bekehren sie sich zum Rechten und wenn sie es nicht tun, obliegt ihm ihre Bestrafung mit dem Tod aufgrund ihrer Abtrünnigkeit vom Glauben und wer von ihnen mit einer Erneuerung stirbt, der gehört zu den Bewohnern des Feuers. Die Mu’taziliten haben sich über das Gegenteil davon geeinigt und sie behaupten, dass die Mehrheit der Leute der Erneuerung zwar Frevler, aber keine Ungläubigen seien und es unter ihnen jene gebe, die aufgrund ihrer Erneuerung keinen Frevel begehen und dadurch nicht vom Islam austreten würden wie jene von den Anhängern des Ibn Shabib, die den Glauben ohne Taten bestätigen und jene Abgetrennten (Batriyyah) unter den Leuten, die Zaid Ibn Ali (a.) zum Imam erklären und ihnen bei den Glaubensgrundsätzen zustimmen, aber ihnen bei den Eigenschaften des Imams widersprechen.” [Awa’il-ul-Maqalat, Seite 49]

قال شيخ الإسلام ابو عبد الله المفيد رضي الله عنه: واتفقت الإمامية على أن أصحاب البدع كلهم كفار وأن على الإمام أن يستتيبهم عند التمكن بعد الدعوة لهم وإقامة البينات عليهم فإن تابوا عن بدعهم وصاروا إلى الصواب و إلا قتلهم لردتهم عن الإيمان وأن من مات منهم على تلك البدعة فهو من أهل النار وأجمعت المعتزلة على خلاف ذلك وزعموا أن كثيرا من أهل البدع فساق وليسوا بكفار وأن فيهم من لا يفسق ببدعته و لا يخرج بها عن الإسلام كالمرجئة من أصحاب ابن شبيب والبترية من الزيدية الموافقة لهم في الأصول و إن خالفوهم في صفات الإمام

Ein Gedanke zu „Erneuerer sind Ungläubige

  1. Pingback: Die Gelehrten des Islam | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar