Ath-Thawri über Führung

Frage:

Kommen laut Sufyan Ath-Thawri jene in das Paradies, die daran glauben, dass Ali (a.) mehr Recht auf die Führung hat als Abu Bakr, Umar und Uthman?

Antwort:

Sufyan Ath-Thawri sagte: „Wer sagt, dass Ali mehr Recht auf die Führung hat, der schreibt Abu Bakr, Umar und den Auswanderern und Helfern einen Fehler zu und ich sehe nicht, dass er mit dieser Tat in den Himmel emporsteigen wird.” Ibn Hajar Al-Haitami schreibt: „Die Überlieferung ist gemäß ihrer Ketten authentisch (Sahih).” [As-Sawa’iq-ul-Muhriqah, Seite 21]

عن سفيان الثوري: إن من قال إن عليا كان أحق بالولاية فقد خطأ أبا بكر وعمر والمهاجرين والأنصار وما أراه يرتفع له مع هذا العمل إلى السماء. وقال ابن حجر الهيتمي: بأسانيد صحيحة

as-sawaiq-ul-muhriqah-seite-21

Kommentar:

Muhammad Ibn Ahmad Adh-Dhababi schreibt: „Trotz der erhabenen Stellung von Sufyan, pflegte er es den eingelegten Trank (Nabidh) für erlaubt zu erklären, der reich an Alkohol war.” [Siyar A’lam An-Nubala’, Band 7 Seite 259]

قال محمد بن أحمد الذهبي: مع جلالة سفيان كان يبيح النبيذَ الذي كثيره مسكر

siyar a'lam an nubala b 7 s 159

Ahmad Ibn Taymiyyah schreibt: „Einige Gelehrte der Muslime hörten, dass der Prophet Muhammad (s.) den eingelegten Trank (Nabidh) erlaubte und die Gefährten es pflegten den eingelegten Trank (Nabidh) zu sich zu nehmen und so vertraten sie die Meinung, dass er alkoholisch ist, aber das stimmt nicht, denn der eingelegte Trank (Nabidh), den der Gesandte (s.) und die Gefährten zu sich nahmen, bestand aus Datteln oder Rosinen oder was dem ähnelt, die sie in Wasser einlegten bis es süß wurde.” [Majmu’-ul-Fatawa, Band 34 Seite 195]

قال أحمد بن تيمية: ولكن بعض علماء المسلمين سمعوا أن النبي صلى الله عليه وسلم رخص في النبيذ وأن الصحابة كانوا يشربون النبيذ فظنوا أنه السكر وليس كذلك بل النبيذ الذي شربه النبي صلى الله عليه وسلم والصحابة هو أنهم كانوا ينبذون التمر أو الزبيب أو نحو ذلك في الماء حتى يحلو

majmu ul fatawa b 34 s 195

Schreibe einen Kommentar