Zweimal Unheil stiften [17:4]

Frage:

Was ist mit dem 4. Vers im 17. Kapitel „Al-Isra’” gemeint, dass die Israeliten zwei mal Unheil stiften?

Antwort:

Abdullah Ibn Al-Qasim Al-Batl berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) den Vers erwähnte: »Und Wir haben für die Kinder Israels im Buch entschieden: Ihr werdet gewiss zweimal auf der Erde Unheil stiften.« (17:4) Er sprach: „Die Ermordung von Ali Ibn Abi Talib (a.) und der Angriff auf Al-Hasan (a.): »Und ihr werdet gewiss mächtige Überheblichkeit erlangen.«” Er sprach: „Die Ermordung von Al-Husain (a.): »Wenn nun das Versprechen vom ersten der beiden eintrifft.«” (17:5) Er sprach: „Wenn die Unterstützung wegen dem Blut Al-Husains (a.) eintrifft: »Schicken Wir gegen euch Diener von Uns, die eine starke Gewalt besitzen. Sie dringen zwischen den Wohnstätten hindurch ein.«” Er sprach: „Eine Gruppe, die Gott vor dem Erscheinen des sich Erhebenden (Qa’im) zu ihnen schickt. Sie lassen keinen Feind der Familie von Muhammad (a.) übrig außer ihn zu töten: »Und das ist ein Versprechen, das sicher ausgeführt wird.«” Er sprach: „Es ist das Erscheinen des sich Erhebenden (Qa’im): »Hierauf geben Wir euch wiederum die Oberhand über sie.«” (17:6) Er sprach: „Es ist das Erscheinen von Al-Husain (a.) inmitten von 70 seiner Gefährten, die schützende Helme tragen. Jeder Helm hat zwei Gesichter. Sie weisen die Menschen darauf hin, dass dieser Al-Husain (a.) ist, der in Erscheinung tritt bis die Gläubigen keinen Zweifel daran haben, dass er kein Betrüger und kein Satan ist, während der sich erhebende Gottesbeweis (a.) unter ihnen wandelt. Sobald die Erkenntnis in die Herzen der Gläubigen eingedrungen ist, dass dieser Al-Husain (a.) ist, ereilt den Gottesbeweis (a.) der Tod. Jener, der ihn wäscht, ihn in ein Leichentuch einhüllt, ihn balsamiert und in seiner Ruhestätte beisetzt, ist Al-Husain, der Sohn von Ali (a.) und keiner folgt dem bevollmächtigten Vormund (Wasiyy) nach außer dem bevollmächtigten Vormund.” [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 8 Seite 206 Hadith 250]

عدة من أصحابنا، عن سهل بن زياد، عن محمد بن الحسن بن شمون، عن عبد الله بن عبد الرحمن الأصم، عن عبد الله بن القاسم البطل، عن أبي عبد الله عليه السلام في قوله تعالى: وقضينا إلى بني إسرائيل في الكتاب لتفسدن في الأرض مرتين قال: قتل علي بن أبي طالب عليه السلام وطعن الحسن عليه السلام ولتعلن علوا كبيرا قال: قتل الحسين عليه السلام فإذا جاء وعد أوليهما فإذا جاء نصر دم الحسين عليه السلام بعثنا عليكم عبادا لنا أولي بأس شديد فجاسوا خلال الديار قوم يبعثهم الله قبل خروج القائم عليه السلام فلا يدعون وترا لآل محمد إلا قتلوه وكان وعدا مفعولا خروج القائم عليه السلام ثم رددنا لكم الكرة عليهم خروج الحسين عليه السلام في سبعين من أصحابه عليهم البيض المذهب لكل بيضة وجهان المؤدون إلي الناس أن هذا الحسين قد خرج حتى لا يشك المؤمنون فيه وإنه ليس بدجال ولا شيطان والحجة القائم بين أظهرهم فإذا استقرت المعرفة في قلوب المؤمنين أنه الحسين عليه السلام جاء الحجة الموت فيكون الذي يغسله ويكفنه و يحنطه ويلحده في حفرته الحسين بن علي عليهما السلام ولا يلي الوصي إلا الوصي

Ein Gedanke zu „Zweimal Unheil stiften [17:4]

  1. Pingback: Exegese der Unfehlbaren | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar