Der äußere Islam (Zahir)

Humran Ibn A’yan berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Der Islam ist das, wozu man sich an Wort und Handlung oberflächlich (Zahir) bekannte und dies ist der Fall bei der Gemeinschaft der Menschen von allen Gruppen und dadurch steht ihr Blut unter Schutz und auf dieser Grundlage erfolgen die Erbschaften (Irth) und ist die Vereinigung (Nikah) gültig.” [Al-Hada’iq von Al-Bahrani, Band 24, Seite 68, Hadith 1]
عن حمران بن أعين عن أبي عبد الله عليه السلام أنه قال: والإسلام ما ظهر من قول أو فعل وهو الذي عليه جماعة الناس من الفرق كلها وبه حقنت الدماء وعليه جرت المواريث وجاز النكاح
7ada2eq-e Nadera B 24 S 68 H 1
Sama’ah Ibn Mihran berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Der Islam ist das Bekenntnis (Shahadah), dass es außer Gott keinen Gott gibt und dass Muhammad (s.) Gottes Gesandter ist und dadurch wird ihr Blut unter Schutz gestellt und auf dieser Grundlage erfolgen die Vereinigungen (Nikah) und Erbschaften (Irth) und diesem gehören oberflächlich (Zahir) die Allgemeinheit der Menschen an.” [Al-Hada’iq von Al-Bahrani, Band 24, Seite 68, Hadith 2]
عن سماعة عن أبي عبد الله عليه السلام أنه قال: الاسلام شهادة أن لا إله إلا الله والتصديق برسول الله صلى الله عليه وآله وبه حقنت الدماء وعليه جرت المناكح والمواريث وعلى ظاهره عامة الناس

7ada2eq-e Nadera B 24 S 68 H 2

Schreibe einen Kommentar