Ali oder Abu Bakr?

Frage:

Was berichten die Anhänger von Umar über die Nachfolgeschaft und welche Berichte stimmen mit dem Qur’an überein und welche widersprechen ihm?

Antwort:

Es sind zwei Arten von Berichten im Umlauf.

[ 1. ] Wahl durch Menschen:

Abdullah Ibn Umar berichtete, dass man zu Umar Ibn Al-Khattab sprach: „Ernennst du nicht einen Nachfolger?” Umar sprach: „Wenn ich einen Nachfolger ernenne, so hat schon jemand einen Nachfolger ernannt, der besser ist als ich und dieser ist Abu Bakr und wenn ich von einer Ernennung ablasse, so hat schon jemand davon abgelassen, der besser ist als ich und dieser ist der Prophet Muhammad (s.).” [Sahih Al-Bukhari, Hadith 6792]

روى البخار  عن عبد الله بن عمر رضي الله عنهما قال قيل لعمر ألا تستخلف قال إن أستخلف فقد استخلف من هو خير مني أبو بكر وإن أترك فقد ترك من هو خير مني رسول الله صلى الله عليه وسلم

Hudhaifah berichtete, dass die Leute sprachen: „O Gesandter Gottes, ernennst du uns keinen Nachfolger?” Er sprach: „Wenn ich euch einen Nachfolger nach mir ernenne, dann seid ihr daraufhin meinem Nachfolger ungehorsam und danach kommt eine Strafe herab. Wenn ihr Abu Bakr zum Nachfolger wählt, dann findet ihr ihn stark bei der Angelegenheit Gottes und schwach bei seinem Leib vor und wenn ihr Umar zum Nachfolger wählt, dann findet ihr ihn stark bei der Angelegenheit Gottes und stark bei seinem Leib vor und wenn ihr Ali zum Nachfolger wählt, was ihr niemals tun werdet, dann findet ihr ihn als Rechtgeleiteten und Rechtleitenden vor, der euch den geraden Weg führt.” [Bahr-ul-Fawa’id von Abu Bakr Al-Kalabadhi, Seite 338 Hadith 226]

روى أبو بكر كلاباذي عن حذيفة رضي الله عنه قال: قالوا: يا رسول الله، ألا تستخلف علينا، فقال: إن استخلفت عليكم خليفة من بعدي ثم عصيتم خليفتي نزل العذاب ثم قال: إن تولوا هذا الأمر أبا بكر تجدوه قويا في أمر الله ضعيفا في بدنه، وإن تولوها عمر تجدوه قويا في أمر الله قويا في بدنه، وإن تولوا عليا ولن تفعلوا تجدوه هاديا مهديا يسلك بكم الطريق المستقيم

[ 2. ] Ernennung durch Gott:

Abu Sa’id Al-Khudri berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Gott erweckt keinen Propheten und ernennt keinen Nachfolger außer dass er zwei Arten von engen Gefährten hat, von denen die eine ihm das Gute gebietet und ihn dazu drängt und von denen die andere ihm das Schlechte gebietet und ihn dazu drängt und so ist der Unfehlbare jener, den Gott vor Fehlern bewahrt.” [Sahih Al-Bukhari, Hadith 6773]

روى البخاري عن أبي سعيد الخدري عن النبي صلى الله عليه وسلم قال ما بعث الله من نبي ولا استخلف من خليفة إلا كانت له بطانتان بطانة تأمره بالمعروف وتحضه عليه وبطانة تأمره بالشر وتحضه عليه فالمعصوم من عصم الله تعالى

Abdullah Ibn Abbas berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Meine Nachfolger und die von mir bevollmächtigten Vormünder und Beweise Gottes für die Schöpfung nach mir sind zwölf. Der Erste von ihnen ist mein Bruder und der Letzte von ihnen ist mein Sohn.” Man sprach: „O Gesandter Gottes, wer ist dein Bruder?” Er sprach: „Ali, der Sohn von Abu Talib.” Man sprach: „Wer ist dein Sohn?” Er sprach: „Der Rechtleitende (Mahdi), der die Erde mit Recht und Gerechtigkeit erfüllen wird, so wie sie zuvor von Tyrannei und Ungerechtigkeit überschattet wurde.” [Fara’id-us-Simtain von Al-Juwaini Ash-Shafi’i, Band 2 Seite 312 Hadith 562]

روى صدر الدين الجويني عن عن عبد الله بن عباس، قال: قال رسول الله صلى الله عليه وآله وسلم: إن خلفائي وأوصيائي وحجج الله على الخلق بعدي لاثنا عشر، أولهم أخي وآخرهم ولدي قيل: يا رسول الله ومن أخوك؟ قال: علي بن أبي طالب. قيل: فمن ولدك؟ قال: المهدي الذي يملؤها قسطا وعدلا كما ملئت جورا وظلما

Kommentar:

Beides widerspricht sich. Entweder hat der Gesandte (s.) den Menschen die Wahl von Abu Bakr überlassen oder er ernannte Ali (a.) zu seinem Nachfolger.

Im Qur’an heißt es:

„Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur’an herabgesandt wurde als Rechtleitung für die Menschen und als deutliche Zeichen der Rechtleitung und der Unterscheidungsnorm.” [Al-Baqarah 2:185]

شهر رمضان الذي أنزل فيه القرآن هدى للناس وبينات من الهدى والفرقان

„Diejenigen, die nicht nach dem urteilen, was Gott herabgesandt hat, das sind die Ungläubigen.” [Al-Ma’idah 5:44]

ومن لم يحكم بما أنزل الله فأولئك هم الكافرون

„Es ist ein ehrwürdiges Buch. Falschheit kann nicht an es herankommen, weder von vorn noch von hinten.” [Fussilat 41:41-42]

وإنه لكتاب عزيز لا يأتيه الباطل من بين يديه ولا من خلفه

Was dem Qur’an widerspricht, ist falsch und was mit ihm übereinstimmt, ist richtig. Lässt Gott die Menschen wählen oder ernennt Er Selber die Nachfolger?

Antwort:

„Gott hat denen von euch, die glauben und gute Werke tun, versprochen, daß Er sie zu Nachfolgern auf der Erde bestellen wird, wie Er diejenigen, die vor ihnen lebten, zu Nachfolgern bestellt hat.” [An-Nur 24:55]

وعد الله الذين آمنوا منكم وعملوا الصالحات ليستخلفنهم في الأرض كما استخلف الذين من قبلهم

„Ich bin es, Der auf der Erde einen Nachfolger einsetzt.” [Al-Baqarah 2:30]

إني جاعل في الأرض خليفة

„O David, Wir haben dich zum Nachfolger auf der Erde bestellt.” [Sad 38:26]

يا داوود إنا جعلناك خليفة في الأرض

Und Moses sagte zu seinem Bruder Aaron: „Sei mein Nachfolger bei meinem Volk.” [Al-A’raf 7:142]

وقال موسى لأخيه هارون اخلفني في قومي

Er sprach: „Ich mache dich zum Imam für die Menschen.” Er (Abraham) sagte: „Und auch welche von meiner Nachkommenschaft.” Er sprach: „Mein Bund erstreckt sich aber nicht auf die, die Unrecht tun.” [Al-Baqarah 2:124]

قال إني جاعلك للناس إماما قال ومن ذريتي قال لا ينال عهدي الظالمين

„Gott nahm den Bund der Kinder Israels entgegen. Und Wir ließen aus ihren Reihen zwölf Führer erstehen.” [Al-Ma’idah 5:12]

ولقد أخذ الله ميثاق بني إسرائيل وبعثنا منهم اثني عشر نقيبا

„Und Wir haben aus ihren Reihen Imame bestellt, die nach Unserem Befehl leiteten. [As-Sajdah 32:24]

وجعلنا منهم أئمة يهدون بأمرنا

„Gott hat Adam, Noah, die Familie von Abraham und die Familie von Imran vor allen Weltenbewohnern auserwählt.” [Al Imran 3:33]

إن الله اصطفى آدم ونوحا وآل إبراهيم وآل عمران على العالمين

Und ihr Prophet sagte zu ihnen: Gott hat euch Talut zum König eingesetzt. Sie sagten: Wie sollte er die Königsherrschaft über uns erhalten, wo wir doch eher Recht auf die Königsherrschaft haben als er und ihm kein beachtliches Vermögen zuteil wurde? Er sagte: Gott hat ihn vor euch auserwählt und ihm darüber hinaus ein größeres Maß an Wissen und Körperstatur gegeben. Und Gott läßt Seine Königsherrschaft zukommen, wem Er will. Und Gott umfaßt und weiß alles. [Al-Baqarah 2:247]

وقال لهم نبيهم إن الله قد بعث لكم طالوت ملكا قالوا أنى يكون له الملك علينا ونحن أحق بالملك منه ولم يؤت سعة من المال قال إن الله اصطفاه عليكم وزاده بسطة في العلم والجسم والله يؤتي ملكه من يشاء والله واسع عليم

„Dein Herr erschafft und wählt, was Er will. Sie aber haben nicht die Möglichkeit zu wählen. Preis sei Gott! Und erhaben ist Er über das, was sie (Ihm) beigesellen.” [Al-Qasas 28:68]

وربك يخلق ما يشاء ويختار ما كان لهم الخيرة سبحان الله وتعالى عما يشركون

Schreibe einen Kommentar