Heirat mit Nicht-Arabern?

Fadl Ibn Abi Qurrah berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Zum Befehlshaber der Gläubigen (a.) kamen nahestehende Leute und sprachen: ﴾Wir reichen bei dir Beschwerde über diese Araber ein. Gottes Gesandter (s.) gab uns das selbe wie ihnen und richtete schloss für Salman (Perser), Bilal (Abessinier) und Suhaib (Römer) Partnerschaften, doch diese Leute wiesen uns zurück und sprachen: »Wir werden das nicht tun.«﴿ Daraufhin ging der Befehlshaber der Gläubigen (a.) zu ihnen und sprach mit ihnen, doch die Araber schrien: ﴾O Vater von Hasan, unser Vater ist doch dieser und jener.﴿ Hierauf verließ sie der Befehlshaber der Gläubigen (a.), während er zornig war und sein Gewand über sich warf. Er sprach: ﴾O ihr Schar nahestehender Leute, diese haben euch auf die Stufe der Juden und Nazarener gestellt. Sie gehen Partnerschaften bei euch (mit euren Töchtern) ein, aber geben euch in keine Partnerschaften (mit ihren Töchtern) und sie geben euch nicht, was sie sich nehmen. Verhandelt, Gott segne euch, denn ich hörte Gottes Gesandten (s.) sagen: »Die Bescherung ist zehnteilig: Neun Teile durch Verhandeln und ein Teil durch Anderweitiges.«﴿” [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 5, Seite 191, Hadith 59]
أحمد بن محمد العاصمي، عن محمد بن أحمد النهدي، عن محمد بن علي، عن شريف ابن سابق، عن الفضل بن أبي قرة، عن أبي عبد الله عليه السلام قال: أتت الموالي أمير المؤمنين عليه السلام فقالوا: نشكو إليك هؤلاء العرب إن رسول الله صلى الله عليه وآله كان يعطينا معهم العطايا بالسوية وزوج سلمان وبلالا وصهيبا وأبوا علينا هؤلاء وقالوا: لا نفعل، فذهب إليهم أمير المؤمنين عليه السلام فكلمهم فيهم فصاح الأعاريب أبينا ذلك يا أبا الحسن أبينا ذلك فخرج وهو مغضب يجر رداؤه وهو يقول: يا معشر الموالي إن هؤلاء قد صيروكم بمنزلة اليهود والنصارى يتزوجون إليكم ولا يزوجونكم ولا يعطونكم مثل ما يأخذون فاتجروا بارك الله لكم فاني قد سمعت رسول الله صلى الله عليه وآله يقول: الرزق عشرة أجزاء تسعة أجزاء في التجارة وواحدة في غيرها

al-kafi b 5 s 191 h 59

Schreibe einen Kommentar