Diener sieht Gesicht Gottes?

Frage:

Einer der Erneuerer stellte die Behauptung auf, Gott habe ein Gesicht, welches Seine Diener im Paradies sehen werden [hier!]. Entspricht dies der Wahrheit?

Antwort:

Der Freund von Umar hat gelogen!

Ja’far As-Sadiq (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Während die Leute in diesem Zustand sind, hören sie eine Stimme von der Unterseite des Thrones: »O ihr Bewohner des Paradieses, wie betrachtet ihr eure Heimkehr?« Woraufhin sie sagen: »Wir haben die beste Heimkehr und den besten Lohn. Wir hörten eine Stimme und sehnten uns danach, auf die Lichter Deiner Erhabenheit zu schauen, wobei es der gewaltigste Lohn ist. Du hast es versprochen und verfehlst die vereinbarte Zeit nicht.« Daher gibt Gott dem Vorhang eine Anordnung und es heben sich 70.000 Vorhänge. Sie reiten auf Kamelstuten und Arbeitspferden, wobei sie Edelsteine und Juwelen tragen. Sie bewegen sich in den Schatten eines Baumes fort bis sie die Stätte des Friedens erreichen und es ist die Stätte Gottes und die Stätte der Herrlichkeit, des Lichtes, des Glücks und der Ehre. Daraufhin hören sie die Stimme und sprechen: »O unser Herr, wir hörten die Schönheit Deiner Rede. Zeige uns daher das Licht Deines Angesichts!« Daraufhin offenbart Sich ihnen der Gepriesene und Erhabene bis sie zum Licht Seines Angesichts schauen, des Segensreichen und Erhabenen, Der für das Auge eines jeden Schauenden nicht sichtbar ist. Sie sind nicht in der Lage, sich zu beherrschen, sodass sie niederwerfend auf ihr Angesicht fallen und sprechen: »Preis sei Dir, wir dienten Dir nicht in dem Maß, wie es Dir an Gottesdienst rechtmäßig zusteht, o Allmächtiger!« Daraufhin spricht Er: »O Meine Diener, richtet eure Häupter auf! Dies ist keine Werkstätte, es ist eine Ehrenstätte des Geschehens und des Wohlstandes.«” [La’ali Al-Akhbar von Muhammad At-Tusirkani, Seite 410 – 411]

أحمد بن محمد بن عيسى، عن سعيد بن جناح، عن عوف بن عبد الله الأزدي، عن بعض أصحابنا، عن أبي عبد الله عليه السلام قال: قال رسول الله صلى الله عليه وآله: فبينا هم كذلك إذ يسمعون صوتا من تحت العرش: يا أهل الجنة كيف ترون منقلبكم؟ فيقولون: خير المنقلب منقلبنا وخير الثواب ثوابنا، قد سمعنا الصوت واشتهينا النظر إلى أنوار جلالك وهو أعظم ثوابنا وقد وعدته ولا تخلف الميعاد، فيأمر الله الحجب فيقوم سبعون ألف حجاب فيركبون على النوق والبراذين وعليهم الحلي والحلل فيسيرون في ظل الشجر حتى ينتهوا إلى دار السلام، وهي دار الله دار البهاء والنور والسرور والكرامة، فيسمعون الصوت فيقولون: يا سيدنا سمعنا لذاذة منطقك، فأرنا نور وجهك، فيتجلى لهم سبحانه وتعالى حتى ينظرون إلى نور وجهه تبارك وتعالى المكنون من عين كل ناظر، فلا يتمالكون حتى يخروا على وجوههم سجدا فيقولون: سبحانك ما عبدناك حق عبادتك يا عظيم. قال: فيقول: عبادي! ارفعوا رؤوسكم ليس هذه بدار عمل إنما هي دار كرامة ومسألة ونعيم

Abu As-Salt Al-Harawi berichtete, dass er zu Imam Ali Ar-Rida (a.) sprach: „O Sohn des Gesandten Gottes, was ist mit dem überlieferten Bericht gemeint, dass der Lohn vom Zeugnis: »Keiner ist anbetungswürdig außer Gott.« Darin besteht, zum Angesicht Gottes zu schauen?” Er sprach: „O Abu As-Salt, wer Gott mit einem Gesicht wie die Gesichter beschreibt, der ist ungläubig, denn das Angesicht Gottes sind Seine Propheten, Seine Gesandten und Seine Beweise (a.). Jene sind es, durch die man sich Gott, Seiner Religion und Seiner Erkenntnis zuwendet. Der Erhabene sagt: »Jeder, der sich auf ihr befindet, ist vergänglich, aber das Angesicht deines Herrn bleibt bestehen.« (55:26-27) Und der Erhabene sagt: »Alles ist vergänglich außer Seinem Angesicht.« (28:88) Daher ist es am Tag der Auferstehung ein gewaltiger Lohn für die Gläubigen, zu den Propheten Gottes, Seinen Gesandten und Seinen Beweisen (a.) in ihren Stufen zu schauen. Der Prophet Muhammad (s.) sagte: »Wer den Leuten meines Hauses und meiner Familie zürnt, der sieht am Jüngsten Tag weder mich noch sehe ich ihn.« Und der Gesandte (s.) sagte: »Unter euch ist jener, der mich nicht sehen wird, nachdem er mich verlässt.« O Abu As-Salt, Gott wird weder mit einem Ort beschrieben noch erreichen Ihn die Blicke (6:103) und Vorstellungskräfte.” [At-Tawhid von As-Saduq, Seite 117 – 118 Hadith 21]

حدثنا أحمد بن زياد بن جعفر الهمداني رحمه الله، قال: حدثنا علي ابن إبراهيم، عن أبيه إبراهيم بن هاشم، عن عبد السلام بن صالح الهروي، قال قلت لعلي بن موسى الرضا عليهما السلام: يا ابن رسول الله فما معنى الخبر الذي رووه أن ثواب لا إله إلا الله النظر إلى وجه الله؟ فقال عليه السلام: يا أبا الصلت من وصف الله بوجه كالوجوه فقد كفر ولكن وجه الله أنبياؤه ورسله وحججه صلوات الله عليهم، هم الذين بهم يتوجه إلى الله وإلى دينه ومعرفته، وقال الله عز وجل: كل من عليها فان و يبقى وجه ربك وقال عز وجل: كل شئ هالك إلا وجهه فالنظر إلى أنبياء الله ورسله وحججه عليهم السلام في درجاتهم ثواب عظيم للمؤمنين يوم القيامة، وقد قال النبي صلى الله عليه وآله وسلم: من أبغض أهل بيتي وعترتي لم يرني ولم أره يوم القيامة وقال عليه السلام: إن فيكم من لا يراني بعد أن يفارقني يا أبا الصلت إن الله تبارك و تعالى لا يوصف بمكان، ولا تدركه الأبصار والأوهام

Kommentar:

Wer sagt, dass man Gott mit den Augen sieht, ist ungläubig [hier!].

Ein Gedanke zu „Diener sieht Gesicht Gottes?

  1. Pingback: Das Sehen von Gott | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar