Stellung von Malik Ibn Anas

Frage:

Welche Stellung hat Malik Ibn Anas bei den Leuten des Hauses (a.)?

Antwort:

Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Malik Ibn Anas sagte: „Weder sah ein Auge noch hörte ein Ohr noch kam dem Herzen eines Menschen jemand besseres in den Sinn als Ja’far As-Sadiq (a.) in Anbetracht des Vorzugs und des Wissens und des Gottesdienstes und der Frömmigkeit.” [Manaqib Al Ibn Abi Talib von Ibn Shahr Ashub, Band 3 Seite 372]

عن محمد بن علي بن شهر عن مالك بن أنس قال: ما رأت عين ولا سمعت اذن ولا خطر على قلب بشر أفضل من جعفر الصادق فضلا وعلما وعبادة وورعا

Muhammad Ibn Khalid berichtete, dass Abu Ahmad Al-Azdi sagte: „Ich hörte wie Malik Ibn Anas, der Rechtsgelehrte von Medina, sprach: »Ich pflegte es Ja’far Ibn Muhammad As-Sadiq (a.) zu besuchen, wobei er mir ein Kissen anbot und eine Wertschätzung für mich zu erkennen gab und er sprach: »»O Malik, ich liebe dich!«« Ich war glücklich darüber und lobpreiste Gott dafür. Der Imam (a.) pflegte es nichts von den drei Dingen auszulassen: Entweder fastete er oder er stand im Gebet oder er war mit der Erwähnung (Gottes) beschäftigt. Er gehörte zu den gewaltigsten im Gottesdienst und zu den größten in der Frömmigkeit, die Ehrfurcht vor Gott besitzen. Er berichtete viele Überlieferungen und pflegte guten Umgang und brachte zahlreichen Nutzen hervor. Wenn er sprach: »»Der Gesandte Gottes (s.) sagte!«« Wurde er einmal bläulich und ein anderes mal gelblich (im Gesicht) bis er jenem unkenntlich war, obwohl dieser ihn kannte. In einem Jahr trat ich mit ihm zusammen die Pilgerfahrt an und als ich mich niederließ, saß er im Weihezustand auf einem Kamel. Wann auch immer er beabsichtigte, zu sagen: »»Ich stehe Dir zu Diensten, Gott, ich stehe Dir zu Diensten!« Verstummte seine Stimme in seiner Kehle und er war dabei, von seinem Kamel abzusteigen. Ich sagte: »»Sprich, o Sohn des Gesandten Gottes, ist es nicht soweit, dass du es sagst?«« Er sprach: »»O Sohn des Abu Amir, wie ermutige ich mich, zu sagen: Ich stehe Dir zu Diensten, Gott, ich stehe Dir zu Diensten!«« Während ich die Ehrfurcht davor besitze, dass der Erhabene zu mir spricht: »»Weder stehe Ich dir zu Diensten noch zu deiner Vergnügung.««” [Ilal-ush-Shara’i von As-Saduq, Band 1 Seite 234 – 235]

حدثنا محمد بن موسى بن المتوكل رضي الله عنه قال: حدثنا علي بن الحسين السعد آبادي عن أحمد بن محمد بن خالد عن أبيه قال: حدثنا أبو أحمد محمد بن زباد الأزدي قال سمعت مالك بن أنس فقيه المدينة يقول كنت ادخل إلى الصادق جعفر بن محمد عليهما السلام فيقدم لي مخدة ويعرف لي قدرا ويقول يا مالك إني أحبك فكنت أسر بذلك واحمد الله تعالى عليه قال وكان عليه الصلاة والسلام لا يخلو من أحد ثلاث خصال أما صائما واما قائما واما ذاكرا وكان من عظماء العباد وأكابر الزهاد الذين يخشون الله عز وجل وكان كثير الحديث طيب المجالسة كثير الفوائد فإذا قال قال رسول الله صلى الله عليه وآله أخضر مرة واصفر أخرى حتى ينكره من يعرفه ولقد حججت معه سنة فلما استوت به راحلته عند الاحرام كان كلما هم بالتلبية انقطع الصوت في حلقه وكاد ان يخر من راحلته فقلت قل يا بن رسول الله ولا بذلك من أن تقول فقال يا بن أبي عامر كيف أجسر ان أقول لبيك اللهم لبيك وأخشى أن يقول تعالى لي لا لبيك ولا سعديك

Taqi Ibn Najm berichtete, dass Umarah sagte: „Ich saß beim Befehlshaber der Gläubigen (a.), während er auf der rechten Seite vom Gebetshaus in Kufa Platz nahm und ihn die Menschen umgaben. Als ein Mann kam, richtete er ihm seinen Friedensgruß aus und sprach daraufhin: »O Befehlshaber der Gläubigen, bei Gott, ich liebe dich!« Ali (a.) sprach: »Aber, bei Gott, ich liebe dich nicht! Was ist mit deiner Liebe zu Abu Bakr und Umar?« Der Mann sprach: »Bei Gott, ich liebe die beiden sehr!« Ali (a.) sprach: »Was ist mit deiner Liebe zu Uthman?« Der Mann sprach: »Meine Liebe zu ihm ist in der Tiefe meines Herzens verwurzelt.« Ali (a.) sprach: »Ich bin der Vater von Hasan!«” [Taqrib-ul-Ma’arif von Al-Halabi, Seite 243]

عن تقي بن نجم عن عمارة قال: كنت جالسا عند أمير المؤمنين عليه السلام، وهو في ميمنة مسجد الكوفة وعنده الناس، إذ أقبل رجل فسلم عليه، ثم قال: يا أمير المؤمنين والله إني لأحبك، فقال: لكني والله ما أحبك، كيف حبك لأبي بكر وعمر؟ فقال: والله إني لأحبهما حبا شديدا، قال: كيف حبك لعثمان؟ قال: قد رسخ حبه في السويداء من قلبي فقال علي عليه السلام: أنا أبو الحسن

Muhammad Ibn Idris berichtete, dass man zu Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Es gibt jemanden, der Liebe zu euch hegt, aber er ist schwach, wenn es um die Lossagung von euren Feinden geht.” Er sprach: „Weit gefehlt ist das! Jener ist ein Lügner, der behauptet, uns zu lieben, während er sich nicht von unseren Feinden lossagt.” [Mustatrafat-us-Sara’ir von Abu Abdillah Al-Hilli, Seite 640]

عن محمد بن إدريس عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام أنه قيل له: ان فلانا يواليكم، إلا أنه يضعف عن البراءة من عدوكم، قال هيهات، كذب من ادعى محبتنا ولم يتبرأ من عدونا

Schreibe einen Kommentar