Die ihr glaubt, glaubt! [4:136]

Qur’an:

„O die ihr glaubt, glaubt an Gott und Seinen Gesandten und das Buch, das Er auf Seinen Gesandten herabgesandt hat und das Buch, das Er zuvor herabgesandt hat. Wer Gott verleugnet und Seine Engel, Seine Bücher, Seine Gesandten und den Jüngsten Tag, der ist weit abgeirrt.” [An-Nisa’ 4:136]

يا أيها الذين آمنوا آمنوا بالله ورسوله والكتاب الذي نزل على رسوله والكتاب الذي أنزل من قبل ومن يكفر بالله وملائكته وكتبه ورسله واليوم الآخر فقد ضل ضلالا بعيدا

Kommentare:

Abu Al-Hasan Al-Qummi schreibt: „Damit ist gemeint: »O die ihr glaubt, bekennt und schenkt Glauben!« Gott bezeichnete sie wegen ihrem Lippenbekenntnis als Gläubige und sprach daraufhin zu ihnen: »Schenkt ihm Glauben!«” [Al-Burhan von Al-Hashimi, Band 2 Seite 340]

قال أبو الحسن القمي: يعني يا أيها الذين آمنوا أقروا وصدقوا وقال القمي رضي الله عنه سماهم الله مؤمنين بإقرارهم ثم قال لهم: صدقوا له

Abu Ja’far At-Tusi schreibt: „Was bei uns als authentisch befunden ist und mit unserer Rechtsschule übereinstimmt, besteht darin, dass mit der Aussage gemeint ist: »O die ihr äußerlich (Zahir) glaubt, indem ihr Gott und Seinen Gesandten bezeugt, überzeugt euch um Seinetwillen und glaubt auch innerlich (Batin) an Gott und Seinen Gesandten, damit euer Inneres eurem Äußeren entspricht!« Die Ansprache richtet sich insbesondere an die Heuchler, die äußerlich (Zahir) das Gegenteil von dem vorgeben, was sich in ihrem Inneren (Batin) befindet. Das Buch, das Er auf Seinen Gesandten herabsandte, ist der Qur’an. Er befahl ihnen, den Qur’an zu bestätigen und ebenso die Schrift, die zuvor herabgesandt wurde, womit die Tora und das Evangelium gemeint sind. Er befahl ihnen, beide zu bestätigen und ebenso, dass beide von Gott sind.” [At-Tibyan, Band 3 Seite 357]

قال أبو جعفر الطوسي: وهو المعتمد عليه عندنا واللايق بمذهبنا ان المعنى يا أيها الذين آمنوا في الظاهر بالاقرار بالله ورسوله، وصدقوهما، آمنوا بالله ورسوله في الباطن، ليطابق باطنكم ظاهركم ويكون الخطاب خاصا بالمنافقين الذين كانوا يظهرون خلاف ما يبطنون. والكتاب الذي نزل على رسوله هو القران أمرهم بالتصديق به والكتاب الذي انزل من قبل، يعنى التوراة والإنجيل أمرهم بالتصديق بهما، وانهما من عند الله

Abu Ali At-Tabarsi schreibt: „Es ist richtig und als authentisch befunden, dass seine Bedeutung darin besteht: »O die ihr äußerlich (Zahir) glaubt, indem ihr Gott und Seinen Gesandten bezeugt, glaubt auch innerlich (Batin) daran.« Das Buch, das Er auf Seinen Gesandten herabsandte, ist der Qur’an und die Schrift, die Er zuvor herabsandte, ist die Tora und das Evangelium wie es von Az-Zujaj und anderen geäußert wird.” [Majma’-ul-Bayan, Band 3 Seite 214]

قال أبو علي الطبرسي: وهو الصحيح المعتمد عليه، إن معناه يا أيها الذين آمنوا في الظاهر بالإقرار بالله ورسوله آمنوا في الباطن، ليوافق باطنكم ظاهركم، ويكون الخطاب للمنافقين الذين كانوا يظهرون خلاف ما يبطنون. والكتاب الذي نزل على رسوله وهو القرآن والكتاب الذي أنزل من قبل هو التوراة والإنجيل عن الزجاج وغيره

Al-Faid Al-Kashani schreibt: „O dir ihr glaubt, mit ihren Zungen und Äußeren (Zahir), glaubt auch mit eurem Herzen und Inneren (Batin) an Gott und Seinen Gesandten und das Buch, das Er auf Seinen Gesandten herabsandte, womit der Qur’an gemeint ist und das Buch, das Er zuvor herabsandte, womit die Tora und das Evangelium und andere gemeint sind.” [Tafsir As-Safi, Band 1 Seite 510]

قال الفيض الكاشاني: يا أيها الذين آمنوا بألسنتهم وظاهرهم آمنوا بقلوبكم وباطنكم بالله ورسوله والكتاب الذي نزل على رسوله يعني القرآن والكتاب الذي أنزل من قبل التوراة الإنجيل وغيرهما

Kommentar:

Ein anderer Vers über äußerlichen Glauben ist [hier!] zu finden.

Schreibe einen Kommentar