Fürst der Blähungen

Frage:

Wie machte sich Umar als Fürst der Blähungen einen Namen?

Antwort:

Abdullah Ibn Muslim berichtete, dass Ali Ibn Muhammad Al-Mada’ini sagte: „Als Umar Ibn Al-Khattab, möge Gott mit ihm zufrieden sein, die Kanzel bestiegen hatte, bemerkte er selber, dass ihm ein Furz entwichen war. Daher sprach er: »O ihr Menschen, ich schwankte dazwischen, euch für Gott zu fürchten und Gott für euch zu fürchten, doch Gott für euch zu fürchten war mir lieber. Seht, ich habe einen Furz gelassen, daher steige ich herab, um die Gebetswaschung zu wiederholen.«” [Uyun-ul-Akhbar von Ibn Qutaibah, Band 1 Seite 267]

عن عبد الله بن مسلم الدينوري عن علي بن محمد المدائني قال: بينا عمر بن الخطاب رضي الله عنه على المنبر إذ أحس من نفسه بريح خرجت منه فقال: أيها الناس إني قد ميلت بين أن أخافكم في الله وبين أن أخاف الله فيكم فكان أن أخاف الله فيكم أحب إلي ألا وإني قد فسوت وهأنذا أنزل لأعيد الوضوء

3oyun-e A5bar B 1 S 267

Kommentar:

Umar brachte es anscheinend nicht übers Herz, die Gebetswaschung zu erneuern, ohne die Menschen über die von ihm ausgestoßenen Düfte zu informieren.

Ein Gedanke zu „Fürst der Blähungen

  1. Pingback: Umar Ibn Al-Khattab | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar