Von fünfzig auf fünf Gebete

Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Als man Gottes Gesandten (s.) die Nachtreise zum Himmel antreten ließ, gebot ihm sein Herr fünfzig Gebete. Daraufhin kam er an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Fünfzig Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand.« Der Gesandte (s.) bat seinen Herrn, Der es für ihn um zehn milderte. Danach kam der Gesandte (s.) an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Vierzig Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand.« Der Gesandte (s.) bat seinen Herrn, Der es für ihn um zehn milderte. Danach kam der Gesandte (s.) an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Dreißig Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand.« Der Gesandte (s.) bat seinen Herrn, Der es für ihn um zehn milderte. Danach kam der Gesandte (s.) an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Zwanzig Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand.« Der Gesandte (s.) bat seinen Herrn, Der es für ihn um zehn milderte. Danach kam der Gesandte (s.) an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Zehn Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand. Ich brachte den Kindern Israels das, was ihnen Gott als Pflicht auferlegte, doch sie nahmen es nicht an und bestätigten es nicht.« Der Prophet (s.) bat seinen Herrn, Der es für ihn milderte und Er machte sie zu fünf Gebeten. Danach kam der Gesandte (s.) an einem Propheten nach dem anderen vorbei, doch keiner von ihnen befragte ihn über etwas bis er zu Moses, dem Sohn Amrams (a.), kam, der zu ihm sprach: »Welche Sache gebot dir dein Herr?« Der Gesandte (s.) sprach: »Fünf Gebete.« Moses (a.) sprach: »Bitte deinen Herrn um Ermäßigung für deine Gemeinde, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand.« Er sprach: »Ich schäme mich davor, zu meinem Herrn zurückzugehen.« Daraufhin überbrachte der Gesandte (s.) die fünf Gebete.” Gottes Gesandter (s.) sprach: „Möge Gott Moses, dem Sohn Amrams (a.), wegen meiner Gemeinde einen guten Lohn gewähren.” As-Sadiq (a.) sagte: „Gott gebe Moses, dem Sohn Amrams (a.), von uns einen guten Lohn.” [Al-Faqih von As-Saduq, Band 1, Seite 141 – 142, Hadith 602]
عن محمد بن علي عن أبي عبد الله الصادق عليه السلام قال: إن رسول الله صلى الله عليه وآله لما أسري به أمره ربه بخمسين صلاة، فمر على النبيين نبي نبي لا يسألونه عن شئ حتى انتهى إلى موسى بن عمران عليه السلام، فقال: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال: بخمسين صلاة، فقال: اسأل ربك التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك، فسأل ربه فحط عنه عشرا، ثم مر بالنبيين نبي نبي لا يسألونه عن شئ، حتى مر بموسى بن عمران عليه السلام فقال: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال بأربعين صلاة، فقال: اسأل ربك التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك، فسأل ربه فحط عنه عشرا، ثم مر بالنبيين نبي نبي لا يسألونه عن شئ حتى مر بموسى بن عمران عليه السلام فقال: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال: بثلاثين صلاة، فقال اسأل ربك التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك، فسأل ربه عز وجل فحط عنه عشرا ثم مر بالنبيين نبي نبي لا يسألون عن شئ حتى مر بموسى بن عمران عليه السلام فقال: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال: بعشرين صلاة، فقال: اسأل ربك التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك، فسأل ربه فحط عنه عشرا، ثم مر بالنبيين نبي نبي لا يسألونه عن شئ حتى مر بموسى بن عمران عليه السلام فقال: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال: بعشر صلوات، فقال: اسأل ربك التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك فإني جئت إلى بني إسرائيل بما افترض الله عز وجل عليهم فلم يأخذوا به ولم يقروا عليه، فسأل النبي صلى الله عليه وآله ربه عز وجل فخفف عنه فجعلها خمسا، ثم مر بالنبيين نبي نبي لا يسألونه عن شئ حتى مر بموسى عليه السلام فقال له: بأي شئ أمرك ربك؟ فقال: بخمس صلوات، فقال: اسأل ربك التخفيف عن أمتك فإن أمتك لا تطيق ذلك، فقال: إني لأستحي أن أعود إلى ربي، فجاء رسول الله صلى الله عليه وآله بخمس صلوات، وقال رسول الله صلى الله عليه وآله: جزى الله موسى بن عمران عن أمتي خيرا، وقال الصادق عليه السلام جزى الله موسى بن عمران عنا خيرا
al Faqih B 1 S 141 - 142 H 602
Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Zaid Ibn Ali (a.) sagte: „Ich befragte meinen Vater, den Herrn der Dienerschaft (Zain-ul-Abidin) und sprach zu ihm: »O mein Vater, erzähl mir von unserem Großvater, Gottes Gesandten (s.), als man ihn die Nachtreise zum Himmel antreten ließ und ihm sein Herr fünfzig Gebete gebot. Wieso hat er Ihn nicht um Ermäßigung für seine Gemeinde gebeten bis Moses, der Sohn Amrams (a.), sagte: »»Gehe zu deinem Herrn zurück und bitte ihn um Ermäßigung, denn deine Gemeinde hält dem nicht stand?«« Er sprach: »O mein Sohn, der Gesandte (s.) gibt seinem Herrn keine Ratschläge und stellt Ihn daher in keiner Sache, die Er ihm gebietet, in Frage. Als Moses (a.) ihn darüber befragte und ein Fürsprecher für seine Gemeinde bei Ihm wurde, war es ihm nicht gestattet, die Fürsprache seines Bruders Moses (a.) zurückzuweisen. Daher ging er zu seinem Herrn zurück, damit er Ihn um Ermäßigung bittet bis Er sie auf fünf Gebete milderte.« Ich sprach: »O mein Vater, warum ging er nicht zu seinem Herrn zurück und bat ihn nicht um Ermäßigung bei den fünf Gebeten als ihn Moses (a.) danach fragte, zu seinem Herrn zurückzugehen und Ihn um Ermäßigung zu bitten?« Er sprach: »O mein Sohn, Er wollte, dass seine Gemeinde die Ermäßigung erhält und der Lohn dennoch fünfzig Gebeten entspricht, denn Gott sagt: »»Wer mit einer guten Tat kommt, erhält zehnmal soviel.«« (6:160) Siehst du nicht, dass Gabriel (a.) nach seinem Abstieg auf die Erde zu ihm herabkam und sprach: »O Muhammad, dein Herr lässt dir den Friedensgruß ausrichten und sagt dir: »»Sie sind fünf mitsamt fünfzig. Der Spruch wird bei Mir nicht abgeändert. Und Ich tue den Dienern kein Unrecht.«« (50:29) Ich sprach zu ihm: »O mein Vater, ist es nicht so, dass Gott ohne einen Ort beschrieben wird?« Er sprach: »Doch, Gott ist hoch erhaben darüber.« Ich sprach: »Was ist dann mit der Aussage von Moses (a.) an den Gesandten (s.) gemeint: »»Gehe zu deinem Herrn zurück?«« Er sprach: »Damit ist das selbe gemeint wie mit der Aussage von Abraham (a.): »»Ich gehe zu meinem Herrn, Er wird mich rechtleiten.«« (37:99) Und damit ist das selbe Gemeint wie mit der Aussage von Moses (a.): »»Ich bin zu dir geeilt, mein Herr, damit Du (an mir) Wohlgefallen hast.«« (20:84) Und damit ist das selbe gemeint wie mit Gottes Wort: »»Flüchtet nun zu Gott.«« (51:50) Dessen Bedeutung lautet: »»Vollzieht die Pilgerfahrt zu Gottes Haus.«« O mein Sohn, die Ka’bah ist Gottes Haus. Wer die Pilgerfahrt zu Gottes Haus vollzog, der wandte sich Gott zu und die Moscheen sind Gottes Häuser, denn wer zu ihnen eilt, der eilt zu Gott und wendet sich Ihm zu und solange sich der Betende im Gebet aufhält, steht er vor Gott. Gott gehören Ortschaften in Seinen Himmeln. Wer zu einer Ortschaft davon emporsteigt, der steigt zu Ihm empor. Hörst du denn nicht Gottes Wort: »»Die Engel und der Geist steigen zu Ihm empor.«« (70:4)  Und Gott sagt in Bezug auf Jesus, den Sohn der Maria (a.): »»Sondern Gott hob ihn zu Sich empor.«« (4:158) Und Gott sagt: »»Zu Ihm steigt das gefällige Wort und die gute Tat lässt Er aufsteigen.««” (35:10) [Al-Faqih von As-Saduq, Band 1, Seite 142 – 143, Hadith 603]
عن محمد بن علي عن زيد بن علي عليهما السلام قال: سألت أبي سيد العابدين عليه السلام فقلت له يا أبة أخبرني عن جدنا رسول الله صلى الله عليه وآله لما عرج به إلى السماء وأمره ربه عز وجل بخمسين صلاة كيف لم يسأله التخفيف عن أمته حتى قال له موسى بن عمران عليه السلام: ارجع إلى ربك فاسأله التخفيف فإن أمتك لا تطيق ذلك فقال: يا بني إن رسول الله صلى الله عليه وآله لا يقترح على ربه عز وجل فلا يراجعه في شئ يأمره به، فلما سأله موسى عليه السلام ذلك وصار شفيعا لامته إليه لم يجز له أن يرد شفاعة أخيه موسى عليه السلام فرجع إلى ربه عز وجل فسأله التخفيف إلى أن ردها إلى خمس صلوات، قال: فقلت له: يا أبة فلم لم يرجع إلى ربه عز وجل ولم يسأله التخفيف من خمس صلوات وقد سأله موسى عليه السلام أن يرجع إلى ربه عز وجل ويسأله التخفيف؟ فقال: يا بني أراد عليه السلام أن يحصل لامته التخفيف مع أجر خمسين صلاة لقول الله عز وجل: من جاء بالحسنة فله عشر أمثالها ألا ترى أنه عليه السلام لما هبط إلى الأرض نزل عليه جبرئيل عليه السلام فقال: يا محمد إن ربك يقرئك السلام ويقول: لك إنها خمس بخمسين ما يبدل القول لدي وما أنا بظلام للعبيد قال: فقلت له: يا أبة أليس الله جل ذكره لا يوصف بمكان؟ فقال: بلى تعالى الله عن ذلك علوا كبيرا، قلت: فما معنى قول موسى عليه السلام لرسول الله صلى الله عليه وآله: ارجع إلى ربك؟ فقال: معناه معنى قول إبراهيم عليه السلام إني ذاهب إلى ربي سيهدين ومعنى قول موسى عليه السلام وعجلت إليك رب لترضى ومعنى قوله عز وجل: ففروا إلى الله يعني حجوا إلى بيت الله، يا بني إن الكعبة بيت الله فمن حج بيت الله فقد قصد إلى الله، والمساجد بيوت الله فمن سعى إليها فقد سعى إلى الله وقصد إليه، والمصلي ما دام في صلاته فهو واقف بين يدي الله عز وجل فإن لله تبارك وتعالى بقاعا في سماواته، فمن عرج به إلى بقعة منها فقد عرج به إليه ألا تسمع الله عز وجل يقول: تعرج الملائكة والروح إليه ويقول الله عز وجل في قصة عيسى بن مريم عليهما السلام: بل رفعه الله إليه ويقول الله عز وجل: إليه يصعد الكلم الطيب والعمل الصالح يرفعه

al Faqih B 1 S 142 - 143 H 603

Schreibe einen Kommentar