Lügt Aban laut Al-Amini?

Frage:

Stufte Al-Amini den Überlieferer Aban Ibn Abi Ayyash als Lügner ein [hier]?

Antwort:

Abd-ul-Husain Al-Amini schreibt: „Al-Qurtubi sagt in At-Tadhakir (S.  155): »Man schenkt jenem keine Beachtung, was die Schwindler und Lügner an erfundenen Überlieferungen und falschen Berichten über den Vorzug der Kapitel des Qur’an und andere vorzügliche Taten fabrizierten und erdichteten. Eine große Gruppe erfand die Überlieferungen aus Mutwillen wie sie behaupteten, damit sie die Menschen zu vorzüglichen Taten einladen wie es von Abu Ismah, Nuh Ibn Abi Mariam Al-Maruzi und Muhammad Ibn Ukkashah Al-Kirmani und Ahmad Ibn Abdillah Al-Juibari und anderen außer ihnen berichtet wird. Man sprach zu Abu Ismah: »»Wie kommst du dazu, von Ikrimah über Ibn Abbas die Vorzüge dieser und jener Kapitel des Qur’an zu berichten?«« Er sprach: »»Ich sah, dass sich die Menschen vom Qur’an abwandten und ihre Zeit mit der Rechtswissenschaft von Abu Hanifah und Maghazi, Muhammad Ibn Ishaq, zu verbringen. Daher fabrizierte ich diese Überlieferung aus Mutwillen.«« Und er sagt (S. 156): »Al-Hakim und andere überliefernde Gelehrte erwähnten einen Mann von den Frommen, der sich der Fabrizierung von Überlieferungen über die Vorzüge des Qur’an und seiner Kapitel widmete, woraufhin man zu ihm sprach: »»Warum hast du das getan?«« Er antwortete: »»Ich sah, dass sich die Menschen vom Qur’an entfernten. Daher wollte ich sie dazu bringen, den Qur’an zu begehren.«« Man sprach zu ihm: »»Aber der Prophet Muhammad (s.) sagte: Wer absichtlich über mich lügt, der ist sich seines Platzes im Höllenfeuer sicher.«« Woraufhin er antwortete: »»Ich habe nicht gegen ihn gelogen. Ich habe für ihn gelogen.«« Und er sagt als Warnung vor den Fabrizierungen: »Jene von ihnen, die den gewaltigsten Schaden verursachen, sind die, welche man zu den Frommen zählt, wobei sie Überlieferungen erfinden, die gemäß ihrer Behauptung berechtigt sind. Daraufhin akzeptieren die Menschen ihre Fabrikationen aus Vertrauen zu ihnen und Verlass auf sie. So werden sie irregeleitet und leiten andere irre und ich hörte (S. 268) die Aussage von Musairah Ibn Abd Rabbih, als man zu ihm sprach: »»Wie kamst du auf diese Überlieferungen?«« Er antwortete: »»Ich erfand sie, um die Menschen anzuspornen.«« Und seine Aussage: »»Ich bin damit zufrieden.«« Al-Hakim sagt: »Al-Hasan, welcher von Al-Musayyib Ibn Wadih überlieferte, gehörte zu jenen, die mutwillig Überlieferungen fabrizierten (Lisan-ul-Mizan, B. 5 S. 288) und Nu’aim Ibn Hammad pflegte es Überlieferungen zu erfinden, um die Sunnah zu stärken (S. 269), als ob die Lüge und der Schwindel und die Falschaussage nichts verwerfliches wären, sich darin keine Erniedrigung und Beschämung befände, nichts an Vorzügen der Person abhanden käme und ihr Unheil die Würde nicht antaste. Dies ist also Harb Ibn Maimun, ein selbstständiger Rechtsgelehrter und Gottesdiener, während er von verlogenem Charakter war und das ist Al-Haitham At-Ta’i, der den Großteil der Nacht im Gebet stand und wenn der Morgen anbricht, Platz nimmt und Lügen erdichtet und das ist Muhammad Ibn Ibrahim Ash-Shami, der zu den frommen Leuten gezählt wird, wobei er ein Lügner und Schwindler war und das ist Abd-ul-Mughit, der den Qur’an auswendig beherrschte und der hanbalitischen Schule folgte, wobei er als fromm und vertrauenswürdig eingestuft wird sowie als religiös, ehrlich, zuverlässig, rechtschaffen, bemüht und der Sunnah und Überlieferungen folgend, wobei er aus den Lügen ein Buch über die Vorzüge von Yazid Ibn Mu’awiyah zusammenstellte und das ist Mu’alla Ibn Subaih, der zu den standhaften Gottesdienern gezählt wird, während er es pflegte zu fabrizieren und zu lügen und das ist Mu’alla Ibn Hilal, ein Gottesdiener, während er ein Lügner ist und das ist Muhammad Ibn Ukkashah, der beim Lesen des Qur’an weinte, wobei er ein Lügner und Schwindler ist und das ist Abu Umar, der Fromme, welcher aus den Lügen ein Buch über die Vorzüge von Mu’awiyah Ibn Abi Sufyan zusammenstellte und das ist Ahmad Al-Bahili, der zu den größten Rechtschaffenen zählt, wobei er ein Lügner und Schwindler ist.« Ibn Al-Jawzi sagte: »Er pflegte es rechtschaffen zu leben und die Gelüste dieser Welt zu meiden, doch der Teufel schmückte ihm diese böse Tat aus.« Und das ist Al-Bardani, ein rechtschaffener Mann, der Überlieferungen über die Vorzüge von Mu’awiyah erfand und das ist Wahb Ibn Hafs, der zu den Rechtschaffenen zählt und zwanzig Jahre seines Lebens damit verbrachte, mit niemandem zu sprechen und er pflegte es Lügen und Schändlichkeiten zu erdichten und das ist Abu Bishr Al-Maruzi, der Rechtsgelehrte und standhafteste seiner Zeit bei der Sunnah und größte Verteidiger von ihr unter ihnen und der geringfügigste unter ihnen für jenen, der sich ihr widersetzte und er pflegte es Überlieferungen zu fabrizieren und zu verändern und das ist Abu Dawud An-Nakha’i, der von den Menschen am längsten in der Nacht fortwährend betete und am meisten von ihnen am Tag fastete, während er ein Schwindler ist und das ist Abu Yahya Al-Wakar, der sowohl zu den großen Lügnern als auch zu den rechtschaffenen Gottesdienern und Rechtsgelehrten gezählt wrd und das ist Ibrahim Ibn Muhammad Al-Asadi, einer der frommen Leute, während seine Überlieferungen erfunden sind (Lisan-ul-Mizan, B. 1 S. 99) und das ist Rishdin, der die Inhalte der Überlieferungen verfälschte, während er als rechtschaffener Gottesdiener war wie es Adh-Dhahabi sagt und das ist Ibrahim Abu Isma’il Al-Ashhali, der ein Gottesdiener war, welcher sechszig Jahre lang fastete, wobei man nichts von seinen Überlieferungen befolgen soll und er pflegte es die Überlieferungsketten zu verfälschen und die unterbrochenen emporzuheben (Tahdhib-ut-Tahdhib, B. 1 S. 104) und das ist Ja’far Ibn Az-Zubair, der sich äußerst im Gottesdienst bemühte, während er ein Schwindler ist und das ist Aban Ibn Abi Ayyash, ein rechtschaffener Mann, der zu den Gottesdienern zählt, wobei er ein Lügner ist und von hier aus sieht man, dass viele von den Schwindlern, die man nennt, unter den nachgeahmten Imamen und berühmten Bewahrern und belegten Rechtsgelehrten und Lehrmeistern der Überlieferung und vorzüglichen Predigern sind.” [Al-Wadda’un Wa Ahadithuhum, Seite 311 – 315]

قال الشيخ عبد الحسين الأميني رحمه الله: وقال القرطبي في التذكار (ص. ١٥٥): لا التفات لما وضعه الواضعون واختلقه المختلقون من الأحاديث الكاذبة والأخبار الباطلة في فضل سور القرآن وغير ذلك من فضائل الأعمال، وقد ارتكبها جماعة كثيرة وضعوا الحديث حسبة كما زعموا، يدعون الناس إلى فضائل الأعمال، كما روي عن أبي عصمة نوح ابن أبي مريم المروزي، ومحمد بن عكاشة الكرماني، وأحمد بن عبد الله الجويباري، وغيرهم. قيل لأبي عصمة: من أين لك عن عكرمة عن ابن عباس في فضل سور القرآن سورة سورة؟ فقال: إني رأيت الناس قد أعرضوا عن القرآن واشتغلوا بفقه أبي حنيفة ومغازي محمد بن إسحاق، فوضعت هذا الحديث حسبة وقال في (ص. ١٥٦): قد ذكر الحاكم وغيره من شيوخ المحدثين أن رجلا من الزهاد انتدب في وضع أحاديث في فضل القرآن وسوره، فقيل له: لم فعلت هذا؟ فقال: رأيت الناس زهدوا في القرآن فأحببت أن أرغبهم فيه، فقيل: فإن النبي صلى الله عليه وآله وسلم قال: من كذب علي متعمدا فليتبوأ مقعده من النار فقال: أنا ما كذبت عليه إنما كذبت له وقال في التحذير من الموضوعات: وأعظمهم ضررا قوم منسوبون إلى الزهد وضعوا الحديث حسبة فيما زعموا، فتقبل الناس موضوعاتهم ثقة منهم بهم وركونا إليهم، فضلوا وأضلوا وسمعت في (ص. ٢٦٨) قول ميسرة بن عبد ربه، لما قيل له: من أين جئت بهذه الأحاديث؟ قال: وضعتها أرغب الناس فيها، وقوله: إني أحتسب في ذلك. وقال الحاكم: كان الحسن  الراوي عن المسيب بن واضح – ممن يضع الحديث حسبة (لسان الميزان ٥ / ٢٨٨)، وكان نعيم بن حماد يضع الحديث في تقوية السنة، (راجع ص. ٢٦٩) فكأن الكذب والإفك وقول الزور ليست من الفواحش، ولم تكن فيها أي منقصة ومغمزة، ولا تنافي شيئا من فضائل النفس، ولا تمس كرامة ذويها، فهذا حرب بن ميمون، مجتهد عابد، وهو أكذب الخلق. وهذا الهيثم الطائي، يقوم عامة الليل بالصلاة، وإذا أصبح يجلس ويكذب. وهذا محمد بن إبراهيم الشامي، كان من الزهاد وهو الكذاب الوضاع. وهذا الحافظ عبد المغيث الحنبلي، موصوف بالزهد والثقة والدين والصدق والأمانة والصلاح والاجتهاد واتباع السنة والآثار، وهو يؤلف من الموضوعات كتابا في فضائل يزيد بن معاوية. وهذا معلى بن صبيح من عباد الموصل، وكان يضع ويكذب. وهذا معلى بن هلال، عابد وهو كذاب. وهذا محمد بن عكاشة، بكاء عند القراءة، وهو وضاع أي وضاع. وهذا أبو عمر الزاهد، ألف من الموضوعات كتابا في فضائل معاوية بن أبي سفيان. وهذا أحمد الباهلي: من كبار الزهاد، وهو ذلك الكذاب الوضاع قال ابن الجوزي: كان يتزهد ويهجر شهوات الدنيا، فحسن له الشيطان هذا الفعل القبيح. وهذا البرداني، رجل صالح، ويضع الحديث في فضل معاوية. وهذا وهب بن حفص: من الصالحين، ومكث عشرين سنة لا يكلم أحدا، وكان يكذب كذبا فاحشا. وهذا أبو بشر المروزي الفقيه، أصلب أهل زمانه في السنة، وأذبهم عنها، وأخفهم لمن خالفها، وكان يضع الحديث ويقلبه. وهذا أبو داود النخعي، أطول الناس قياما بليل وأكثرهم صياما بنهار، وهو وضاع. وهذا أبو يحيى الوكار، من الكذابين الكبار، وكان من الصلحاء العباد الفقهاء. وهذا إبراهيم بن محمد الآمدي، أحد الزهاد وأحاديثه موضوعة (لسان الميزان ١ / ٩٩) وهذا رشدين، مقلب متون الحديث، وكان صالحا عابدا، كما قاله الذهبي. وهذا إبراهيم أبو إسماعيل الأشهلي، كان عابدا صام ستين سنة لا يتابع على شئ من حديثه، كان يقلب الأسانيد ويرفع المراسيل (تهذيب التهذيب ١ / ١٠٤) وهذا جعفر بن الزبير، كان مجتهدا في العبادة، وهو وضاع وهذا أبان بن أبي عياش رجل صالح، كان من العباد وهو كذاب. فمن هنا ترى كثيرا من الوضاعين المذكورين بين إمام مقتدى، وحافظ شهير، وفقيه حجة، وشيخ في الرواية، وخطيب بارع

Kommentar:

Al-Amini bewertet Aban Ibn Abi Ayyash nicht, sondern zeigt auf, wie die Anhänger von Umar ihre Überlieferer sowohl Lügner als auch rechtschaffen nennen. Al-Amini selber akzeptiert das von Aban Ibn Abi Ayyash überlieferte Werk „Kitab Sulaim” als beweiskräftig und authentisch [hier!].

Schreibe einen Kommentar