At-Tusi über das dritte Bekenntnis im Gebetsruf

Frage:

Was sagt der Gelehrte At-Tusi über das dritte Bekenntnis im Gebetsruf (Adhan)?

Antwort:

Abu Ja’far At-Tusi schreibt: „Was die unüblichen Berichte von der Aussage betrifft: »Ich bezeuge, dass Ali der von Gott eingesetzte Vormund ist und dass die Familie von Muhammad die besten Geschöpfe sind.« So ist darauf (basierend) weder im Gebetsruf (Adhan) noch im Gemeinderuf (Iqamah) zu handeln, denn wer das tut, der macht einen Fehler.” [An-Nihayah, Band 69]

قال الشيخ الطوسي رضي الله عنه: وأما ما روي في شواذ الأخبار من قول أشهد ان عليا ولي الله وآل محمد خير البرية فمما لا يعمل عليه في الأذان والإقامة فمن عمل بها كان مخطئا

nehayat-e tusi s 69

Abu Ja’far At-Tusi schreibt: „Was die Aussage betrifft: »Ich bezeuge, dass Ali der Befehlshaber der Gläubigen ist und dass die Familie von Muhammad die besten Geschöpfe sind.« Gemäß dem, was in unüblichen Berichten überliefert wird, so ist im Gebetsruf (Adhan) nicht darauf (basierend) zu handeln und würde ein Mensch das von sich aus tun, dann würde er dadurch nicht sündigen, auch wenn es weder zur Bevorteilung des Gebetsrufes noch zur Vervollständigung seiner Abschnitte gehört.” [Mawsu’at Ash-Shahid Al-Awwal, Band 12 Seite 141]

قال الشيخ الطوسي رضي الله عنه: فأما قول اشهد أن عليا أمير المؤمنين وآل محمد خير البرية على ما ورد في شواذ الأخبار فليس بمعمول عليه في الأذان ولو فعله الإنسان لم ياثم به غير أنه ليس من فضيلة الأذان ولا كمال فصوله

Mawsu'at Ash-Shahid Al-Awwal B 12 S 141

Kommentar:

  • Gemäß At-Tusi ist der Gebetsruf (Adhan) ohne Führung (Wilayah) gültig
  • Mit dem Handeln (Amal) mag der Umfang der Pflicht (Fard) gemeint sein
  • Wer die Führung (Wilayah) freiwillig erwähnt [hier!], begeht keine Sünde
  • Somit erlaubt At-Tusi das dritte Bekenntnis im Gebetsruf (Adhan)

Ein Gedanke zu „At-Tusi über das dritte Bekenntnis im Gebetsruf

  1. Pingback: Gebetsruf / Adhan | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar