Al-Khumaini über die Gelehrten, die ihm politisch widersprachen

Ruhullah Al-Khumaini schreibt:
أطردوا فقهاء السلاطين هؤلاء ليسوا بفقهاء وقسم منهم البستهم دوائر الامن والأستخبارات العمائم لكي يدعوا للسطان ويستنزلوا عليه بركاته ورحماته وقد ورد في الحديث في شأن هؤلاء: فاخشوهم على دينكم هؤلاء يجب فضحهم لانهم أعداء الاسلام يجب على المجتمع أن ينبذهم ففي نبذهم واحتقارهم نصر للاسلام ولقضية الاسلام. يجب على شبابنا وأبنائنا انتزاع عمائم هؤلاء من فوق رؤوسهم أين شبابنا في أيران؟ هل ماتوا ام غفلوا؟ لا أقول أقتلوا هؤلاء فلتنزع عمائمهم على الاقل على الناس جميعا ان يمنعوا هؤلاء من الظهور في المجتمع بملابس رجال الدين
„Schmeißt die Palastgelehrten hinaus. Sie sind keine Rechtsgelehrten und einer Schar von ihnen zogen die Sicherheits – und Geheimdienstkreise Turbane an, damit sie zu Gott Bittgebete für den Regenten sprechen und ihn bitten, Seine Segnungen und Gnaden auf ihn herabkommen zu lassen. Über jene wurde bereits in einer Überlieferung berichtet: ﴾Hütet euch vor ihnen wegen eurer Religion.﴿ Es ist eine Pflicht, sie zu entblößen, weil sie die Feinde des Islam sind. Es ist eine Pflicht für die Gesellschaft, ihnen zu entsagen, denn in der Entsagung und Erniedrigung von ihnen liegt ein Sieg für den Islam und für die Sache des Islam. Es ist für unsere Jugend und Söhne eine Pflicht, ihnen ihre Turbane von ihren Köpfen herunterzureißen. Wo ist unsere Jugend im Iran? Sind sie gestorben oder unachtsam geworden? Ich sage nicht: ﴾Tötet sie.﴿ Doch man soll ihnen wenigstens ihre Turbane herunterreißen. Es ist für alle Menschen eine Pflicht, diesen das öffentliche Auftreten in der Gesellschaft in der Kleidung religiöser Männer zu verbieten. [Al-Hukumat-ul-Islamiyyah, Seite 143]

7okumat-e-eslamiyya-s-143

Kommentar:

Sind Abu Bakr und Umar [hier!] die Freunde des Islam?

Schreibe einen Kommentar