Anzahl der erretteten Gruppe

Sulaim Ibn Qais berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Die eine Spaltung von den 73 Spaltungen ist die vor dem Feuer und allen Versuchungen, Fehlleitungen und Zweifeln errettete. Sie sind die wahrhaftigen Bewohner des Paradieses und sie sind 70.000, die das Paradies ohne Abrechnung betreten werden.” [Kitab Sulaim von Al-Hilali, Seite 170]
عن سليم بن قيس عن الإمام علي عليه السلام قال: وتلك الفرقة الواحدة من الثلاث والسبعين فرقة هي الناجية من النار ومن جميع الفتن والضلالات والشبهات وهم من أهل الجنة حقا وهم سبعون ألفا يدخلون الجنة بغير حساب
Imam Al-Askari (a.) berichtete, dass jemand zu seiner Frau sprach: „Gehe zu Fatimah, der Tochter von Gottes Gesandten (s.) und befrage sie über mich: ﴾Bin ich einer eurer Anhänger oder bin ich keiner eurer Anhänger?﴿” Sie fragte sie, woraufhin sie sprach: „Sage ihm: ﴾Wenn du nach dem handelst, was wir dir geboten und dich dem enthältst, was wir dir untersagten, dann bist du einer unserer Anhänger, doch wenn das nicht der Fall ist, dann nicht.﴿” Sie kehrte zurück und erzählte ihm davon, woraufhin er sprach: „Wehe mir, wer kann sich von Sünden und Fehlern loslösen? Dann bin ich ewig im Feuer, denn wer nicht zu ihren Anhängern gehört, der ist ewig im Feuer.” Die Frau kehrte um und erzählte Fatimah (a.), was er sagte, woraufhin Fatimah (a.) sprach: „Sag ihm: ﴾Das ist nicht so. Unsere Anhänger gehören zu den besten Bewohnern des Paradieses. All unsere Liebenden und Nahestehenden unserer Nahestehenden und Feinde unserer Feinde und sich uns mit Herz und Zunge Unterwerfenden, gehören zwar nicht zu unseren Anhängern, wenn sie unsere Befehle und Verbote in den restlichen Teilen missachteten, doch trotzdem sind sie im Paradies, aber erst nachdem sie von ihren Sünden durch Prüfungen und Unglücke oder am Platz der Auferstehung durch die Formen seiner Erschwernisse oder in der höchsten Ebene der Hölle durch ihre Strafe gereinigt werden, bis wir sie dann durch die Liebe zu uns daraus erretten und sie in unsere Gegenwart bringen.«” [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 6, Seite 422]
عن الإمام العسكري عليه السلام أن رجلا قال لامرأته: اذهبي إلى فاطمة بنت رسول الله صلى الله عليه وآله فاسأليها عني أني من شيعتكم أم ليس من شيعتكم؟ فسألتها فقالت: قولي له إن كنت تعمل بما أمرناك، وتنتهي عما زجرناك عنه، فأنت من شيعتنا وإلا فلا، فرجعت فأخبرته فقال: يا ويلي ومن ينفك من الذنوب والخطايا، فأنا إذا خالد في النار، فان من ليس من شيعتهم فهو خالد في النار فرجعت المرأة فقالت لفاطمة ما قال زوجها، فقالت فاطمة: قولي له ليس هكذا شيعتنا من خيار أهل الجنة وكل محبينا وموالي أوليائنا ومعادي أعداءنا والمسلم بقلبه ولسانه لنا ليسوا من شيعتنا إذا خالفوا أوامرنا ونواهينا في سائر الموبقات وهم مع ذلك في الجنة، ولكن بعد ما يطهرون من ذنوبهم بالبلايا والرزايا أو في عرصات القيامة بأنواع شدائدها أو في الطبق الاعلى من جهنم بعذابها إلى أن نستنقذهم بحبنا منها وننقلهم إلى حضرتنا
Ali Ibn Ibrahim Al-Qumi schreibt: „Was den Vers betrifft: ﴾Daher wird an jenem Tage.﴿ So sagte Er: ﴾Von euch.﴿ Womit »von den Anhängern gemeint ist: ﴾Weder Mensch noch Verborgener über seine Sünde befragt.﴿ (55:39) Er sprach: ﴾Damit ist gemeint, dass jener, der dem Befehlshaber der Gläubigen (a.) nahestand und Abstand von seinen Feinden nahm, Gott verfluche sie und das von Ihm Erlaubte erlaubte und das von Ihm Verbotene verbat, woraufhin er in Sünden geriet, von denen er im Diesseits (Dunya) keine Buße tat. Dafür bestrafte man ihn in der Abgeschiedenheit (Barzakh) und am Tag der Auferstehung tritt er heraus, während er keine Sünde trägt, über die er am Tage der Auferstehung befragt werden könnte.﴿” [Tafsir-ul-Qumi, Band 2, Seite 345]
قال علي بن إبراهيم القمي: وقوله فيومئذ لا يسئل عن ذنبه قال منكم يعني من الشيعة انس ولا جان قال: معناه انه من تولى أمير المؤمنين وتبرأ من أعدائه عليهم لعائن الله وأحل حلاله وحرم حرامه ثم دخل في الذنوب ولم يتب في الدنيا عذب لها في البرزخ ويخرج يوم القيامة وليس له ذنب يسئل عنه يوم القيامة

Schreibe einen Kommentar