Muhammad Ash-Shirazi über die Ehrung von A’ishah

Muhammad Ash-Shirazi schreibt:
وهكذا نشاهد الإمام أمير المؤمنين عليه السلام في حرب البصرة وهي أول حرب أقيمت ضده لما انتهت الحرب عزز جانب السلام فأرسل إلى عائشة من قال له أن ترجع إلى بيتها بالمدينة بسلام وبالفعل فقد لبس الإمام أربعين من النساء لباس الرجال وجعلهن مع عائشة لإرجاعها إلى المدينة وأكرمها واترمها وإنما البسهن لباس الرجال
„So betrachten wir nun den Imam, den Befehlshaber der Gläubigen (a.), im Krieg von Basra, welcher der erste Krieg ist, der gegen ihn entfacht wurde. Als der Krieg beendet war, bekräftigte er den Aspekt des Friedens und sandte jemanden zu A’ishah, der ihr sagt, dass sie in Frieden zu ihrem Haus nach Medina zurückkehren soll und in der Tat vekleidete der Imam (a.) vierzig Frauen mit Gewändern der Männer und setzte diese mit A’ishah für ihre Rückkehr nach Medina ein und er ehrte und respektierte sie und verkleidete nur die Frauen wie Männer.“ [As-Sabil Fi Inhad l-Muslimin, Seite 155]
sabil-e shirazi s 155
Anmerkung:
Mit diesem Glauben trennt sich der Autor von den Imamen (a.), die die Ehrung ihrer Feinde untersagen [hier!] und sie lediglich als Erniedrigte erachten [hier!].

Ein Gedanke zu „Muhammad Ash-Shirazi über die Ehrung von A’ishah

  1. Pingback: Aishah Bint Abi Bakr | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar