Was bedeutet „Allah” ?

Frage:
Was ist mit „Allah” (الله) gemeint, womit man Gott bezeichnet?
Antwort:
Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Gott (Allah) bedeutet Jener, Dem gedient wird und über Den die Schöpfung hinsichtlich dem Begreifen Seiner Person und der Erfassung Seines Wesens in Verwirrung gerät.” Die Araber sagen: „Ein Mann geriet in Verwirrung (aliha), wenn er durcheinander gebracht wurde, sodass er darüber kein Wissen erlangte und er floh (walaha), wenn er zu etwas Zuflucht vor dem nahm, wovor er sich in Acht nimmt und fürchtet, so ist der Gott (ilah) Jener, Der von den Sinnen der Schöpfung abgeschirmt ist.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 1 Seite 89]
عن محمد بن علي عن الإمام الباقر عليه السلام قال: الله معناه المعبود الذي أله الخلق عن درك مائيته والاحاطة بكيفيته ويقول العرب: أله الرجل إذا تحير في الشئ فلم يحط به علما ووله إذا فزع إلى شئ مما يحذره ويخافه فالاله هو المستور عن حواس الخلق
Hasan Ibn Rashid berichtete, dass man Imam Al-Kazim (a.) fragte: „Was bedeutet Gott (Allah)?” Er sprach: „Der sich klein und groß untertan machte.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 4 Seite 181]
عن الحسن بن راشد عن الإمام الكاظم عليه السلام قال: سئل عن معنى الله عزوجل فقال استولى على ما دق وجل
Muhammad Ibn Sinan berichtete, dass Imam Ar-Rida (a.) sagte: „Die Bezeichnung Gott (Allah) beinhaltet die Bestätigung Seiner Herrschaft und Einheit.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 4 Seite 181]
عن محمد بن سنان عن الإمام الرضا عليه السلام قال: في تسمية الله عز وجل الإقرار بربوبيته وتوحيده
Hisham Ibn Hakam berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Gott (Allah) geht auf den Begriff Gott (Ilah) zurück und Gott (ilah) deutet auf etwas hin, worüber man verwirrt (Ma’luh) ist und der Name ist das Unbenannte, wer also dem Namen anstelle dem Sinn dahinter diente, der ist bereits ungläubig geworden und hat nichts und niemandem gedient und wer dem Namen und dem Sinn dahinter diente, der ist bereits ungläubig geworden und diente Zweien, doch wenn man dem Sinn dahinter anstelle des Namens diente, dann liegt die Einheit (Tawhid) vor.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 4 Seite 157]
عن هشام بن الحكم عن الإمام الصادق عليه السلام قال: الله مشتق من إله وإله يقتضي مألوها والاسم غير المسمى فمن عبد الاسم دون المعنى فقد كفر ولم يعبد شيئا ومن عبد الاسم والمعنى فقد كفر وعبد اثنين ومن عبد المعني دون الاسم فذلك التوحيد
Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Mit Gott (Allah) ist Jener gemeint, Dem gedient wird, über den die Geschöpfe in Verwirrung geraten und Dem man sich unterwirft und Gott ist Der vor der Erfassung der Blicke verschleierte und von den Vorstellungen und Gedanken abgeschirmte.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 1 Seite 89]
عن محمد بن علي عن أمير المؤمنين عليه السلام قال: الله معناه المعبود الذي يأله فيه الخلق ويؤله إليه والله هو المستور عن درك الأبصار المحجوب عن الأوهام والخطرات
Al-Husain (a.) berichtete, dass Imam Al-Hasan (a.) sagte: „Ein Mann trat vor den Befehlshaber der Gläubigen (a.) und sprach: »O Befehlshaber der Gläubigen, berichte mir über: »»Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen!«« (1:1) Was ist damit gemeint?« Er sprach: »Das von dir geäußerte Wort Gott (Allah) ist der großartigste von den Namen Gottes und es ist der Name, mit dem keiner außer Gott bezeichnet werden soll und kein Geschöpf jemals bezeichnet wurde.« Der Mann sprach: »Was ist also die Auslegung vom Wort Gott? Er sprach: »Er ist es, Dem sich beim Aufkommen von Bedürfnissen und Erschwernissen jedes Geschöpf unterwirft, wenn die Hoffnung auf alle außer Ihn aufgegeben wird und die Mittel von jedem außer Ihm abgeschnitten werden und es ist so, dass jedes Oberhaupt auf der Welt oder Prahler darin, auch wenn sich sein Reichtum und seine Tyrannei vergrößerten und Bedürfnisse an Ihn von anderen außer ihm mehrten, sie nach Wünschen verlangen, die jener Prahler nicht erfüllen kann und der Prahler genau so nach Wünschen verlangt, die er nicht erfüllen kann, woraufhin er sich in seiner Not und Bedürftigkeit Gott allein zuwendet, bis dass wenn dem genüge getan wurde, was er im Sinn hat, er zu seiner Beigesellung zurückkehrt. Hörst du denn nicht den Erhabenen sagen: »»Wart ihr der Ansicht, wenn euch die Strafe Gottes ereilte oder euch die Stunde erreichte, dann ruft ihr einen anderen außer Gott, so ihr wahrhaftig gewesen seid? Viel eher ruft ihr Ihn, sodass Er euch behebt, wonach ihr Ihn ruft, wenn Er wollte und ihr in Vergessenheit geraten lässt, was ihr beigeselltet.«« (6:40-41) Daher sprach Gott zu Seinen Dienern: »»O die ihr nach Meiner Barmherzigkeit bedürftig seid! Ich habe euch bereits auferlegt, Wünsche in jeder Lage an Mich zu richten sowie Dienst in Demut zu jeder Zeit! Sucht bei Mir zu jedem Anliegen, dem ihr euch annehmt, Zuflucht, wobei ihr auf seine Vollendung und Erreichen seines Ziels hofft, denn wenn Ich euch geben wollte, so vermochte keiner außer Mir es euch zu verwehren und wenn Ich euch verwehren wollte, so vermochte keiner außer Mir es euch zu geben, denn Ich besitze am meisten Anrecht darauf, gebeten zu werden und Ich besitze am meisten Anrecht darauf, angefleht zu werden.«« Sprecht also zu Beginn von jedem kleinen und großen Anliegen: »Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen.« (1:1) Womit gemeint ist: »»Ich suche für dieses Anliegen meine Zuflucht bei Gott, neben dem keiner das Recht hat, dass man ihm diene, dem Helfer, wenn du Ihn um Hilfe batest, dem Antwortenden, wenn Er gerufen wurde, dem Gnädigen, der Sich uns mit ausgiebiger Versorgung erbarmt, dem Barmherzigen hinsichtlich unseres Glaubens und unserer diesseitigen und unserer jenseitigen Welt, erleichtere uns die Religion und mache sie einfach und leicht!«« Er ist es, Der Sich uns durch unsere Unterscheidung von unseren Feinden erbarmte.««” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 92 Seite 244 – 245]
عن محمد الباقر عن علي السجاد عن الحسين الشهيد عن الحسن المجتبى عن أمير المؤمنين عليهم السلام أن رجلا قام إليه فقال: يا أمير المؤمنين أخبرني عن بسم الله الرحمن الرحيم ما معناه فقال: إن قولك الله أعظم الاسماء من أسماء الله تعالى وهو الاسم الذي لا ينبغي أن يتسمى به غير الله ولم يتسم به مخلوق فقال الرجل: فما تفسير قوله الله قال هو الذي إليه يتأله عند الحوائج والشدائد كل مخلوق عند انقطاع الرجاء من جميع من دونه ويقطع الاسباب من كل من سواه, وذلك أن كل مترئس في الدنيا أو متعظم فيها, وإن عظم غناه وطغيانه, وكثرت حوائج من دونه إليه, فانهم سيحتاجون حوائج لا يقدر عليها هذا المتعظم, كذلك هذا المتعظم يحتاج حوائج لا يقدر عليها فينقطع إلى الله عند ضرورته وفاقته, حتى إذا كفى همه, عاد إلى شركه أما تسمع الله عزوجل يقول قل أرأيتكم إن أتيكم عذاب الله أو أتتكم الساعة أغير الله تدعون إن كنتم صادقين بل إياه تدعون فيكشف ما تدعون إليه إن شاء وتنسون ما تشركون فقال الله تعالى لعباده: أيها الفقراء إلى رحمتي إني قد ألزمتكم الحاجة إلى في كل حال, وذلة العبودية في كل وقت, إلى فافزغوا في كل أمر تأخذون فيه, وترجون تمامه, وبلوغ غايته, فاني إذا أردت أن اعطيكم لم يقدر غيري على منعكم, وإن أردت منعكم لم يقدر غيري على إعطائكم فأنا أحق من سئل, وأولى من تضرع إليه. فقولوا عند افتتاح كل أمر صغير أو عظيم: بسم الله الرحمن الرحيم أي أستعين على هذا الامر بالله الذي لا تحق العبادة لغيره, المغيث إذا استغيث, والمجيب إذا دعي, الرحمن الذي يرحم ببسط الرزق علينا, الرحيم بنا في أدياننا ودنيانا وآخرتنا, خفف علينا الدين , وجعله سهلا خفيفا, وهو يرحمنا بتميزنا عن أعدائه

Schreibe einen Kommentar