Nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit [9:28]

Qur’an:
„O die ihr glaubt, nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit.” [At-Tawbah 9:28]
يا أيها الذين آمنوا إنما المشركون نجس
Sunnah:
Mufaddal Ibn Umar berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Weder würdigt Gott Seinen Diener eines Blickes noch erklärt Er ihn für rein, wenn er eine Pflicht unter den von Gott auferlegten Pflichten unterlässt oder eine von den großen Sünden verübt.” Ich sprach: „Gott würdigt ihn keines Blickes?” Er sprach: „Ja, er hat Gott jemanden beigesellt.” Ich sprach: „Er gesellte Gott jemanden bei?” Er sprach: „Ja, denn Gott gab ihm einen Befehl und der Teufel gab ihm einen Befehl, woraufhin er das unterließ, was ihm Gott befahl und er dem nachging, was ihm der Teufel befahl. Daher ist jener mit dem Teufel in der siebten Ebene des Feuers.” [Wasa’il-ush-Shi’ah von Al-Amili, Band 1 Seite 37 Hadith 17]
عن المفضل بن عمر عن الإمام الصادق عليه السلام قال: لا ينظر الله إلى عبده، ولا يزكيه إذا ترك فريضة من فرائض الله، أو ارتكب كبيرة من الكبائر، قال: قلت: لا ينظر الله إليه؟! قال: نعم، قد أشرك بالله، قلت: أشرك بالله؟! قال: نعم، إن الله أمره بأمر وأمره إبليس بأمر، فترك ما أمر الله عز وجل وبه، وصار إلى ما أمر به إبليس، فهذا مع إبليس في الدرك السابع من النار
Zurarah berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Die kleine Waschung (Wudu’) ist nur eine der Schranken Gottes, damit Gott erfährt, wer Ihm gehorcht und wer Ihm ungehorsam ist und den Gläubigen macht nichts unrein. Ihm genügt nur was dem Einreiben gleicht.” [Al-Kafi von Al-Kulaini, Band 3 Seite 21 Hadith 2]
عن زرارة عن الإمام الباقر عليه السلام قال: إنما الوضوء حد من حدود الله ليعلم الله من يطيعه ومن يعصيه وإن المؤمن لا ينجسه شئ إنما يكفيه مثل الدهن
Sabah Ibn Sayabah berichtete, dass man Imam As-Sadiq (a.) fragte: „Siehst du den Unzüchtigen im Zustand des unehelichen Beischlafs als Gläubigen an?” Er sprach: „Nein, wenn er auf ihrem Bauch liegt, dann wird ihm der Zustand des Glaubens entzogen und wenn er aufsteht, dann kehrt der Zustand des Glaubens zu ihm zurück.” Man fragte: „Doch wenn er kehrtmachen möchte?” Er sprach: „Jener mehrt es nicht, der versucht, kehrtzumachen. Er macht dann nicht kehrt.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 66 Seite 190 Hadith 4]
ثواب الأعمال: عن أبيه، عن علي، عن أبيه، عن ابن أبي عمير، عن معاوية بن عمار عن صباح بن سيابة قال: كنت عند أبي عبد الله عليه السلام فقيل له: ترى الزاني حين يزني وهو مؤمن؟ قال: لا، إذا كان على بطنها سلب الايمان منه، فإذا قام رد عليه قال: فإنه إن أراد أن يعود؟ قال: ما أكثر من يهم أن يعود ثم لا يعود
Ali Ibn Husain berichtete, dass Imam Ar-Rida (a.) sagte: „Wenn du in deine Kleidung geschwitzt hast, wobei du im Zustand der Meidung (Janabah) bist und er durch Erlaubtes eingetreten ist, dann ist das Gebet in ihr erlaubt, doch wenn er durch Verbotenes eingetreten ist, dann ist das Gebet in ihr nicht erlaubt, bis sie gewaschen wird.” [Al-Hada’iq-un-Nadirah von Al-Bahrani, Band 5 Seite 217]
عن علي بن الحسين عن الإمام الرضا عليه السلام قال: إن عرقت في ثوبك وأنت جنب وكانت الجنابة من الحلال فتجوز الصلاة فيه وإن كانت حراما فلا تجوز الصلاة فيه حتى يغسل
Muhammad Ibn Ali berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „Wer Gott gehorsam war, der ist unser Nahestehender und wer Gott ungehorsam war, der ist unser Feind. Keiner erlangte die Nähe (Wilayah) zu uns, außer durch Enthaltsamkeit und Handlung.” [Al-I’tiqadat von As-Saduq, Seite 112 – 113]
عن محمد بن علي عن الإمام الباقر عليه السلام قال: من كان لله مطيعا فهو لنا ولي ومن كان لله عاصيا فهو لنا عدو لا تنال ولايتنا إلا بالورع والعمل
Abdullah Ibn Abi Ya’fur berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Gott erschuf kein Geschöpf, das unreiner als der Hund ist und der Feind von uns Leuten des Hauses ist unreiner als der Hund.” Muhammad Hasan Al-Jawahiri schreibt: „Vertrauenswürdig (Muwaththaq).” [Jawahir-ul-Kalam, Band 6 Seite 63]
عن عبد الله بن أبي يعفور عن الإمام الصادق عليه السلام قال: إن الله تبارك وتعالى لم يخلق خلقا أنجس من الكلب وإن الناصب لنا أهل البيت لأنجس منه وقال محمد حسن الجواهري: في الموثق
Muhammad Ibn Dawud berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Diese Welt ist ein Kadaver und jene, die sie begehren, sind Hunde. Wer also etwas davon möchte, der hat die Gesellschaft von Hunden zu ertragen.” [Sharh Ihqaq Al-Haqq von Al-Mar’ashi, Band 32 Seite 237]
عن محمد بن محمود عن محمد بن داود عن الإمام علي عليه السلام قال: الدنيا جيفة وطالبها كلاب فمن أراد منها شيئا فليصبر على مخالطة الكلاب
Abbas Ibn Muhammad berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Bei Gott, eure Welt ist in meinen Augen niedriger als das Gebein eines Schweines in der Hand eines Leprakranken.” [Manazil-ul-Akhirah von Al-Qumi, Seite 280]
عن عباس بن محمد عن الإمام علي عليه السلام قال: والله لدنياكم هذه أهون في عيني من عراق خنزير في يد مجذوم
Man berichtete Ibn Sinan, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Wer jemanden, dessen Führung nicht von Gott ist, einem Imam beigesellte, dessen Führung von Gott ist, der ist ein Beigesellender.” [Al-Ghaibah von An-Nu’mani, Seite 129 Hadith 8]
عن رجال ابن سنان عن الإمام الصادق عليه السلام قال: من أشرك مع إمام إمامته من عند الله من ليست إمامته من الله كان مشركا
Qur’an:
„O die ihr glaubt, nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit, also sollen sie sich nach ihrem Jahr vom heiligen Platz der Niederwerfung fernhalten und solltet ihr Armut befürchten, dann wird euch Gott mit Seiner Huld bereichern, wenn Er wollte, Gott ist wissend und weise.” [At-Tawbah 9:28]
يا أيها الذين آمنوا إنما المشركون نجس فلا يقربوا المسجد الحرام بعد عامهم هذا وإن خفتم عيلة فسوف يغنيكم الله من فضله إن شاء إن الله عليم حكيم
Sunnah:
Nu’man Ibn Muhammad berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Eure Juden, eure Nazarener, eure Kinder und eure Verrückten sollen sich von euren Plätzen der Niederwerfung fernhalten oder Gott verwandelt euch verneigend und niederwerfend in Affen und Schweine und Gott sagte bereits: »Nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit, also sollen sie sich vom heiligen Platz der Niederwerfung fernhalten.«” (9:28) [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 3 Seite 392 Hadith 2]
عن نعمان بن محمد عن الإمام علي عليه السلام قال: لتمنعن مساجدكم يهودكم و نصاراكم و صبيانكم و مجانينكم أو ليمسخنكم الله قردة و خنازير ركعا وسجدا وقد قال الله عز وجل إنما ٱلمشركون نجس فلا يقربوا المسجد الحرام
Musa Al-Kazim (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Ihr sollt eure Kinder und eure Verrückten von euren Plätzen der Niederwerfung fernhalten und auch euren Kauf und Verkauf und legt die Plätze eurer Reinigung bei den Eingängen eurer Plätze der Niederwerfung an. [Tadhib-ul-Ahkam von At-Tusi, Band 3 Seite 254 Hadith 22]
عن موسى الكاظم عليه السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: جنبوا مساجدكم صبيانكم ومجانينكم وشراءكم وبيعكم واجعلوا مطاهركم على أبواب مساجدكم
Ali Ibn Abi Talib (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Einer von euch soll eure Juden, eure Nazarener und eure Kinder von euren Plätzen der Niederwerfung fernhalten oder Gott verwandelt (euch) verneigend und niederwerfend in Affen und Schweine.” [An-Nawadir von Ar-Rawandi, Seite 241]
عن علي بن أبي طالب عليه السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: ليمنعن أحدكم مساجدكم يهودكم ونصاراكم وصبيانكم أو ليمسخن الله تعالى قردة وخنازير ركعا سجدا
Zaid Ibn Ali (a.) berichtete, dass Imam Al-Husain (a.) sagte: „Ali (a.) sah einen Mann im Gebetshaus des Gesandten (s.), der sich als Frau ausgab und sprach zu ihm: »Geh vom Gebetshaus des Gesandten (s.) hinaus, o du, den der Gesandte (s.) verfluchte! Ich hörte den Propheten Muhammad (s.) sagen: »»Gott verfluche jene von den Männern, die wie Frauen aussehen und jene von den Frauen, die wie Männer aussehen!«« In einer anderen Überlieferung sagte er: »»Entfernt sie aus euren Häusern, denn sie sind das unreinste, was es gibt.««” [Ilal-ush-Shara’i von As-Saduq, Band 2 Seite 602 Hadith 63]
عن زيد بن علي عليه السلام عن عن آبائه عليهم السلام عن علي عليه السلام انه رأى رجلا به تأنيث في مسجد رسول الله صلى الله عليه وآله فقال له: اخرج من مسجد رسول الله يا من لعنه رسول الله، ثم قال علي عليه السلام: سمعت رسول الله صلى الله عليه وآله يقول: لعن الله المتشبهين من الرجال بالنساء والمتشبهات من النساء بالرجال وفي حديث آخر أخرجوهم من بيوتكم فإنهم أقذر شئ
Ali Ibn Abi Talib (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Ihr sollt eure Plätze der Niederwerfung von euren Verrückten und Kindern fernhalten und auch von dem Erheben eurer Stimmen, außer im Gedenken an Gott, sowie von eurem Verkauf und eurem Kauf und euren Waffen und reinigt sie alle sieben Tage mit Kohlesteinen und legt die Plätze zur Reinigung bei ihren Eingängen an.” [Al-Hada’iq-un-Nadirah von Al-Bahrani, Band 7 Seite 269]
عن علي بن أبي طالب عليهما السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: جنبوا مساجدكم مجانينكم وصبيانكم ورفع أصواتكم إلا بذكر الله تعالى وبيعكم وشراءكم وسلاحكم وجمروها في كل سبعة أيام وضعوا المطاهر على أبوابها
Muhammad Ibn Ali As-Saduq schreibt: „Der Prophet (s.) hörte einen Mann lautstark Abhandengekommenes am Platz der Niederwerfung einfordern, woraufhin er sprach: »Sagt zu ihm: »»Möge dir Gott dein Abhandengekommenes nicht zurückgeben!«« Denn dafür ist dies nicht erbaut worden!«” [Man La Yahduruh-ul-Faqih, Band 1 Seite 237 Hadith 716]
قال أبو جعفر الصدوق: و سمع النبي صلى الله عليه وآله رجلا ينشد ضالة في المسجد، فقال: قولوا له لا رد الله عليك ضالتك فإنها لغير هذا بنيت
Muhammad Ibn Ali berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Ihr sollt eure Kinder und eure Verrückten von euren Plätzen der Niederwerfung fernhalten und auch das Erheben eurer Stimmen, euren Kauf, euren Verkauf, das Abhandengekommene, die Grenzstrafen (Hudud) und die Urteile.” [Man La Yahduruh-ul-Faqih von As-Saduq, Band 1 Seite 237 Hadith 715]
عن محمد بن علي عن النبي صلى الله عليه وآله قال: جنبوا مساجدكم صبيانكم، ومجانينكم ورفع أصواتكم وشراءكم وبيعكم، والضالة والحدود والأحكام
Husain Ibn Muhammad berichtete, dass Muhammad Ibn Nu’man sagte: „Der Gesandte (s.) untersagte das Vollstrecken der Grenzstrafen (Hudud) an den Plätzen der Niederwerfung und der Befehlshaber der Gläubigen (a.) befahl jenen aus dem Platz der Niederwerfung hinauszuwerfen, auf dem eine Grenzstrafe lastet.” [Mustadrak-ul-Wasa’il von An-Nuri, Band 18 Seite 36 Hadith 2]
عن حسين بن محمد عن محمد بن نعمان عن رسول الله صلى الله عليه وآله أنه نهى إقامة الحدود في المساجد وكان أمير المؤمنين عليه السلام يأمر بإخراج من عليه حد من المسجد
Man berichtete Ibn Asbat, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Ihr sollt eure Plätze der Niederwerfung vom Verkauf, Kauf, den Verrückten, den Kindern, den Urteilen, dem Abhandengekommenem, den Grenzstrafen (Hudud) und dem Erheben der Stimme fernhalten.” [Wasa’il-ush-Shi’ah von Al-Amili, Band 3 Seite 507 Hadith 1]
عن رجال ابن أسباط عن الإمام الصادق عليه السلام قال: جنبوا مساجدكم البيع والشراء والمجانين والصبيان والاحكام والضالة والحدود ورفع الصوت
Jabir Ibn Abdillah berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Würde ich noch (am Leben) bleiben, dann würde ich die Beigesellenden von der arabischen Halbinsel hinauswerfen.” [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 3 Seite 392 Hadith 1]
عن جابر بن عبد الله عن النبي صلى الله عليه وآله قال: لئن بقيت لأخرجن المشركين من جزيرة العرب
Ali Ibn Ibrahim Al-Qumi schreibt: „Was den Vers betrifft: »O die ihr glaubt, nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit, also sollen sie sich nach ihrem Jahr vom heiligen Platz der Niederwerfung fernhalten und solltet ihr Armut befürchten, dann wird euch Gott mit Seiner Huld bereichern, wenn Er wollte, Gott ist wissend und weise.« (9:28) So steht er mit dem Vers in Verbindung: »Sprich: Wenn ihr eure Väter, eure Söhne, eure Brüder, eure Ehefrauen, euren Stamm, ein Vermögen, das ihr erworben habt, einen Handel, um dessen Verlust ihr fürchtet und Wohnungen, die euch gefallen, mehr liebt als Gott und Seinen Gesandten und die Bemühung auf Seinem Weg, dann wartet ab, bis Gott mit Seinem Befehl kommt und Gott leitet die frevelhaften Leute nicht recht.«” (9:24) [Tafsir-ul-Qumi, Band 1 Seite 288]
قال أبو الحسن القمي: قوله يا أيها الذين آمنوا إنما المشركون نجس فلا يقربوا المسجد الحرام بعد عامهم هذا وان خفتم علية فسوف يغنيكم الله من فضله ان شاء ان الله عليم حكيم وهي معطوفة على قوله قل إن كان آباؤكم الآية

Ein Gedanke zu „Nur die Beigesellenden sind eine Unreinheit [9:28]

  1. Pingback: [9.] At-Tawbah / Die Reue | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar