Ar-Rumi über die Länge der Behaarung im Intimbereich

Jalal-ud-Din Ar-Rumi schreibt: 
كان هناك أحد الوعاظ وكان مفوها جدا في بيانه يـجتمع الرجال والنساء أسفل منبره وذهب جحا وتـحجب وتنقب وتسلل خفية وجلس بين النساء وسأل أحد الـحاضرين الوعاظ هماسا على استحياء هل يكون شعر العانة منقصا لأركان الصلاة؟ وأجاب الوعاظ عندما يطول شعر العانة تكون منه كراهة عند الصلاة فأزله بالنورة أو بالـموسى حتى تتم أركان صلاتك وتكون كاملة طيبة قال السائل إلـى أي حد ترى تكون طولـها بحيث يكون فيه خطر نقص أركان الصلاة؟ قال عندما يكون بقدر حبة شعير في الطوال تكون الإزالة واجبة أيها السئول فقال حجا لجارته انظري أيتها الأخت هل صار شعر عناتي بنفس ذلك الطول؟ ومن أجل رضا الله مدى يديك وتحسسي أترينه قد وصل إلـى حد الكراهة؟ فمدت الـمرأة يدها فـي سروال الرجل فاصطمدت يدها بذكر الرجل فصرخت على الفور صرخة عالية فقال الواعظ: لقد بلغ قولي منها سويداء القلب قالت لا لـم يطرق القلب بل طرق اليد والويل كل الويل إن كان قد طرق القلب يا عظيم العقل
„Es gab einen Prediger, der in seiner Darlegung sehr sprachgewandt war und unter dessen Kanzel sich die Männer und Frauen versammelten. Nasr-ud-Din Juha ging los, bedeckte sich mit einem Schleier (Hijab), blieb auf der Hut, schlich sich heimlich herein und setzte sich zwischen die Frauen. Einer der Anwesenden fragte den Prediger, wobei er aus Scham flüsterte: »Ist die Intimbehaarung eine mangelhafte Grundlage für das Gebet?« Der Prediger antwortete: »Wenn die Intimbehaarung lang wurde, ist sie im Gebet verpönt (Makruh), also entferne sie mit einem Kalkstein oder einer Rasierklinge, bis sich die Grundlagen für dein Gebet vervollständigen und es vollkommen und in Ordnung gebracht wird.« Der Fragende sprach: »In welchem Längenmaß siehst du eine Gefährdung durch mangelhafte Grundlagen für das Gebet?« Er sprach: »Wenn es so lang wie ein Gerstenkorn ist, dann wird die Entfernung zur Pflicht (Wajib), o du neugieriger Mensch!« Daraufhin sprach Nasr-ud-Din Juha zu seiner Nachbarin: »Schau her, o Schwester, ob meine Intimbehaarung genau dieser Länge entspricht! Strecke deine Hand für die Zufriedenheit Gottes aus und fühle! Siehst du, ob es den Grad erreicht hat, dass es verpönt (Makruh) ist?« Hierauf steckte die Frau ihre Hand in die Hose des Mannes. Sie ergriff das Geschlechtsteil des Mannes und stieß sofort einen lauten Schrei aus, woraufhin der Prediger sprach: »Mein Vortrag ist in die Tiefe ihres Herzens vorgedrungen.« Sie sprach: »Nein, nicht das Herz ist auf etwas gestoßen. sondern die Hand, o wehe, wenn das Herz darauf gestoßen wäre, o großer Verstand!«” [Al-Mathnawi, Band 5, Seite 345 – 346]
Anmerkung:
Nasr-ud-Din Juha ist im Türkischen als „Nasreddin Hoca” bekannt.

Ein Gedanke zu „Ar-Rumi über die Länge der Behaarung im Intimbereich

  1. Pingback: Al-Mathnawi von Ar-Rumi | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar