Al-Kulaini über Al-Kafi

Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini schreibt:
وقد قال العالم عليه السلام من دخل في الإيمان بعلم ثبت فيه ونفعه إيمانه ومن دخل فيه بغير علم خرج منه كما دخل فيه
„Der Imam (a.) sagte bereits: ﴾Wer mit Wissen dem Glauben beitrat, der wurde darin gefestigt und profitierte von seinem Glauben, doch wer ohne Wissen dem Glauben beitrat, der trat von ihm aus, wie er ihm beitrat.﴿” 
وقال عليه السلام من أخذ دينه من كتاب الله وسنة نبيه صلوات الله عليه وآله زالت الجبال قبل أن يزول ومن أخذ دينه من أفواه الرجال ردته الرجال
„Ebenso sagte der Imam (a.): ﴾Wer seine Religion aus Gottes Schrift (Qur’an) und dem Brauch (Sunnah) Seines Propheten (s.) nahm, so gingen eher die Berge zugrunde, bevor er zugrunde geht, doch wer seine Religion aus dem Mund der Leute nahm, den ließen die Leute daraus austreten.﴿”
وقال عليه السلام من لم يعرف أمرنا من القرآن لم يتنكب الفتن
„Ebenso sagte der Imam (a.): ﴾Wer unsere Sache nicht vom Qur’an kannte, der widerstand den Versuchungen (Fitnah) nicht.﴿” 
ولهذه العلة انبثقت على أهل دهرنا بثوق هذه الأديان الفاسدة والمذاهب المستشنعة التي قد استوفت شرائط الكفر والشرك كلها وذلك بتوفيق الله تعالى وخذلانه
„Aus diesem Grund wurden durch falsche religiöse Weltanschauungen und abscheuliche Pfade Schäden verursacht, die jegliche Voraussetzungen für Unglauben (Kufr) und Beigesellung (Shirk) erfüllten und das mit Erfolg und Erniedrigung durch Gott.” 
فمن أراد الله توفيقه وأن يكون إيمانه ثابتا مستقرا سبب له الأسباب التي توديه إلى أن يأخذ دينه من كتاب الله وسنة نبيه صلوات الله عليه وآله بعلم ويقين وبصيرة فذاك أثبت في دينه من الجبال الرواسي
„Wem Gott Erfolg und einen standhaften Glauben bescheren wollte, dem ermöglichte er das, was ihn dazu führt, seine Religion mit Wissen, Gewissheit und Einblick aus Gottes Schrift (Qur’an) und dem Brauch (Sunnah) Seines Propheten (s.) zu nehmen und dieser ist standhafter in seiner Religion als die festesten Berge.” 
من أراد الله خذلانه وأن يكون دينه معارا مستودعا نعوذ بالله منه سبب له أسباب الاستحسان والتقليد والتأويل من غير علم وبصيرة
„Wen Gott erniedrigen und seine Religion zu einem Leihhaus verkommen lassen wollte – Gott behüte uns davor – dem ermöglichte Er Gutdünken, Nachahmung (Taqlid) und Deuterei ohne Wissen und Einblick.” 
فذاك في المشيئة إن شاء الله تبارك وتعالى أتم إيمانه وإن شاء سلبه إياه ولا يؤمن عليه أن يصبح مؤمنا ويمسي كافرا أو يمسي مؤمنا ويصبح كافرا
„Dieser ist dem Willen überlassen. Wenn Gott wollte, ließ Er seinen Glauben zur Vollständigkeit gelangen und wenn Er wollte, ließ Er ihn von ihm weichen und er ist nicht sicher davor, den Tag gläubig zu beginnen und ungläubig (Kafir) zu beenden oder ihn gläubig (Mu’min) zu beenden und ungläubig zu beginnen.”
لأنه كلما رأى كبيرا من الكبراء مال معه وكلما رأى شيئا استحسن ظاهره قبله وقد قال العالم عليه السلام إن الله عز وجل خلق النبيين على النبوة فلا يكونون إلا أنبياء وخلق الأوصياء على الوصية، فلا يكونون إلا أوصياء، وأعار قوما إيمانا فإن شاء تممه لهم، وإن شاء سلبهم إياه قال وفيهم جرى قوله فمستقر ومستودع
„Denn immer wenn er eine der großen Persönlichkeiten erblickte, drehte er sich mit ihr und immer wenn er etwas als gut erachtete, ließ er sein Herz dafür einstehen und der Imam (a.) sagte bereits: ﴾Gott erschuf die Propheten für das Prophetentum, sodass sie nichts sind, außer Propheten und Gott erschuf die Bevollmächtigten für die Bevollmächtigung, sodass sie nichts sind, außer Bevollmächtigte und Gott verlieh Leuten Glauben und wenn Er wollte, ließ Er ihn zur Vollständigkeit gelangen und wenn Er wollte, ließ Er ihn von ihnen weichen.﴿ Er sagte: ﴾Bei ihnen bewahrheitete sich Sein Wort: »So besteht eine Bleibe und Aufenthaltsort.«﴿” (6:98)
وذكرت أن أمورا قد أشكلت عليك لا تعرف حقائقها لاختلاف الرواية فيها وأنك تعلم أن اختلاف الرواية فيها لاختلاف عللها وأسبابها وأنك لا تجد بحضرتك من تذاكره وتفاوضه ممن تثق بعلمه فيها
„Du erwähntest, dass dir Dinge Probleme bereiteten, deren wahren Umstände du aufgrund der unterschiedlichen Überlieferungen diesbezüglich nicht kennst und dass du dir bewusst bist, dass es Gründe und Ursachen für den Unterschied der Überlieferungen diesbezüglich gibt und du unter denen, die du in deiner Umgebung als vertrauenswürdig (Thiqah) in ihrem Wissen darüber erachtest, niemanden findest, der sich darüber austauschte und nachsinnte.”
وقلت إنك تحب أن يكون عندك كتاب كاف يجمع فيه من جميع فنون علم الدين ما يكتفي به المتعلم
„Du sagtest, dass du gerne ein Buch hättest, das genügt (Kafi), das alle Gebiete des religiösen Wissens abdeckt, das für den ausreichend ist, der sich Wissen aneignet.”
ويرجع إليه المسترشد ويأخذ منه من يريد علم الدين والعمل به بالآثار الصحيحة عن الصادقين عليهم السلام
„Das jenem als Rückbezug (Marja’) dient, der nach dem rechten Weg trachtet, von dem jener nimmt, der religiöses Wissen erwerben und sich nach den Überlieferungen der Imame (a.) richten will, die authentisch (Sahih) sind.”
والسنن القائمة التي عليها العمل وبها يؤدي فرض الله عز وجل وسنة نبيه صلى الله عليه وآله وقلت لو كان ذلك رجوت أن يكون ذلك سببا يتدارك الله تعالى بمعونته وتوفيقه إخواننا وأهل ملتنا ويقبل بهم إلى مراشدهم
„Sowie gemäß bestehenden Traditionen, nach denen zu handeln ist und durch die man der von Gott auferlegten Pflicht und dem Brauch (Sunnah) Seines Propheten (s.) nachkommt und du sagtest: ﴾Wenn das geschehen würde, dann würde ich mir wünschen, dass es als Mittel dient, unseren Brüdern und Glaubensgenossen Beistand und Erfolg durch Gott zu bescheren und ihnen den rechten Weg aufzuzeigen.﴿”
فاعلم يا أخي أرشدك الله أنه لا يسع أحدا تمييز شئ مما اختلف الرواية فيه عن العلماء عليهم السلام برأيه
„So wisse, mein Bruder, Gott weise dir den Weg, dass es keinem freisteht, nach eigener Meinung etwas von dem auszusortieren, worüber unterschiedliche Überlieferungen von den Imamen (a.) erzählt wurden.”
إلا على ما أطلقه العالم بقوله عليه السلام اعرضوها على كتاب الله فما وافى كتاب الله عز وجل فخذوه، وما خالف كتاب الله فردوه
„Es sei denn, es wird auf Grundlage von dem vorgenommen, was der Imam (a.) in seinen Worten zum Ausdruck brachte: ﴾Gleicht sie mit Gottes Schrift ab. Was also zu Gottes Schrift passte, das nehmt an und was von Gottes Schrift abwich, das stellt zurück.﴿”
وقوله عليه السلام دعوا ما وافق القوم فإن الرشد في خلافهم
„Sowie die Aussage des Imams (a.): ﴾Lasst von dem ab, was mit den Leuten übereinstimmte, denn das Rechte liegt in der Abweichung zu ihnen.﴿”
وقوله عليه السلام خذوا بالمجمع عليه فإن المجمع عليه لا ريب فيه 
„Sowie die Aussage des Imams (a.): ﴾Nehmt das an, worüber Einstimmigkeit herrscht, denn über die Einstimmigkeit liegt kein Zweifel vor.﴿”
ونحن لا نعرف من جميع ذلك إلا أقله
„Und wir kennen von alledem nichts, außer dem geringsten davon.”
ولا نجد شيئا أحوط ولا أوسع من رد علم ذلك كله إلى العالم عليه السلام
„Und wir sehen, dass nichts sicherer und freiräumiger ist, als das Wissen über den Umstand davon dem Imam (a.) zu überlassen.”
وقبول ما وسع من الأمر فيه بقوله عليه السلام بأيما أخذتم من باب التسليم وسعكم
„Und das anzunehmen, wofür dem betreffenden Sachverhalt durch die Aussage des Imams (a.) Freiraum geschaffen wurde: ﴾Welche der beiden ihr auch immer aus Unterwerfung annahmt, ist euch freigestellt worden.﴿”
وقد يسر الله وله الحمد تأليف ما سألت وأرجو أن يكون بحيث توخيت
„Und Gott, gelobt sei Er, ließ es glücken, das Buch zu schreiben, wonach du verlangt hast und ich hoffe, dass es dem entspricht, wonach du dich sehntest.” [Al-Kafi, Band 1 Seite 8 – 9]
Kommentare:
Husain An-Nuri At-Tabarsi schreibt:
توضيحه إن السائل سأله أن يجمع له الاخبار الصحيحة مما يتعلق بامور الدين، فالف له ولسائر إخوانه في الدين هذا الكتاب لينتفع به إلى يوم القيامة
„Es wird klar zum Ausdruck gebracht, dass der Verlangende ihn darum bat, religionsbezogene Überlieferungen für ihn zu sammeln, die authentisch (Sahih) sind, also schrieb Al-Kulaini das Buch für ihn und alle anderen seiner Glaubensbrüder, damit bis zum Tag der Auferstehung Nutzen aus dem Buch gezogen wird.” [Khatimat-ul-Mustadrak, Band 3 Seite 491]
Abu l-Qasim Al-Khu’i schreibt:
وقد ذكر غير واحد من الاعلام أن روايات الكافي كلها صحيحة ولا مجال لرمي شى‏ء منها بضعف سندها وسمعت شيخنا الاستاذ الشيخ محمد حسين النائيني قدس سره في مجلس بحثه يقول: إن المناقشة في إسناد روايات الكافي حرفة العاجز وقد استدلّ غير واحد على هذا القول بما ذكره محمد بن يعقوب في خطبة كتابه
„Mehrere namhafte Gelehrte äußerten, dass alle Überlieferungen von Al-Kafi authentisch (Sahih) sind und es keinen Spielraum dafür gibt, irgendeine von ihnen aufgrund einer schwachen Kette zu verwerfen und ich hörte unseren Lehrmeister, den Gelehrten Muhammad Husain An-Na’ini, er ruhe in Frieden, während einer seiner Abhandlungen sagen: ﴾Die Kette der Überlieferungen von Al-Kafi zu beanstanden, ist die Tätigkeit eines Taugenichts.﴿ Diesen Standpunkt begründeten schon mehrere mit dem, was Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini in der Einleitung seines Buches erwähnte.” [Mu’jam-ur-Rijal, Band 1, Seite 81]
Ali Ibn Husain At-Tabataba’i schreibt:
يقول هو رحمه الله في مطلع كتابه كتاب كاف يجمع من جميع فنون علم الدين ما يكتفي به المتعلم ويرجع إليه المسترشد ويأخذ منه من يريد علم الدين والعمل به بالآثار الصحيحة عن الصادقين عليهم السلام لقد كان كتاب الكافي محاولة رائدة اولى لجمع وتنظيم أبواب الفقه والاصول وقد جمع رحمه الله في موسوعته هذه ما صح لديه من أحاديث الائمة الهداة عليهم السلام
„Al-Kulaini, Gott habe ihn selig, erwähnt in der Einleitung seines Buches: ﴾..ein Buch, das genügt (Kafi), das alle Gebiete des religiösen Wissens abdeckt, das für den ausreichend ist, der sich Wissen aneignet, das jenem als Rückbezug (Marja’) dient, der nach dem rechten Weg trachtet, von dem jener nimmt, der religiöses Wissen erwerben und sich nach den Überlieferungen der Imame (a.) richten will, die authentisch (Sahih) sind..﴿ Al-Kafi war das erste wegbereitende Unternehmen, die Themen für Verständnis (Fiqh) und Grundsätze (Usul) zu sammeln und zu ordnen und Al-Kulaini, Gott habe ihn selig, nahm in diese Sammlung jene Aussprüche der Imame (a.) auf, die er als authentisch (Sahih) erachtete.” [Riyad-ul-Masa’il, Band 1, Seite 31]
Muhammad Al-Mulla Sadra schreibt:
بالآثار الصحيحة عن الصادقين عليهم السلام وسنن القائمة التي عليه العمل وبها يؤدي فرض الله عز وجل وسنة نبيه صلى الله عليه وآله يعني من عمل بمقتضاء هذه الآثار والأحاديث في الفرائض والنوافل أدى المفروضات والسنن على وجهها وبرئت ذمته عن الواجبات وترتب له الثواب بفعلها وفعل المندوبات لكون الرواية فيها صحيحة ثابة والحجة قائمة والمروى عنهم معصومون عن الخطأ والنسيان مطهرون بتطهير الله عن الغلط والعصيان فيجب العمل بما روى عنهم والاهتداء بهديهم والاستضاء بنورهم عليهم السلام
„Was die Aussage betrifft ﴾..nach den Überlieferungen der Imame (a.), die authentisch (Sahih) sind, sowie gemäß bestehenden Traditionen, nach denen zu handeln ist und durch die man der von Gott auferlegten Pflicht und dem Brauch (Sunnah) Seines Propheten (s.) nachkommt..﴿ so meint Al-Kulaini, dass jener, der verbindlich nach diesen Überlieferungen und Aussprüchen in verpflichtenden und zusätzlichen Taten handelte, den Pflichten und Bräuchen (Sunnah) in rechter Weise nachkam und für keine der Pflichten belangt werden kann und einem für das Handeln nach ihnen und das Verrichten von erwünschten Taten ein Lohn bereitet wurde, weil die Überlieferungen darin authentisch (Sahih) und bestätigt sind und der Beweis aufrechterhalten bleibt und von Unfehlbaren (a.) berichtet wurde, die weder irren noch vergessen und durch Gott von Fehlern und Ungehorsam in vollkommener Weise rein gehalten werden, daher ist es eine Pflicht, nach dem zu handeln, was er von ihnen überlieferte und durch sie zur Rechtleitung zu finden und durch ihr Licht erleuchtet zu werden.” [Sharh-ul-Usul, Band 1, Seite 209]
Muhammad Al-Faid Al-Kashani schreibt:
وقد جرى صاحبا كتابي الكافي والفقيه على متعارف المتقدمين في إلطلاق الصحيح على ما يركن إليه ويعتمد عليه فحكما بصحة جميع ما أورداه في كتابيهما من الأحاديث
„Entsprechend den Gepflogenheiten der Urgelehrten, verwendeten die zwei Autoren von Al-Kafi und Al-Faqih die Terminologie authentisch (Sahih) für das, worauf man sich stützt und verlässt und sie erachteten alle Aussprüche, die sie in ihren beiden Büchern überlieferten, als authentisch (Sahih).” [Kitab-ul-Wafi, Band 1, Seite 23]
Muhammad Baqir Wahid Al-Bihbahani schreibt:
الكليني عن سهل وعن البرقي وغيرهما وكذا الشيخ رحمه الله بل أكثر الكليني غاية الإكثار وسماها من الآثار الصحيحة عن الصادقين المفيدة للعلم واليقين
„Al-Kulaini berichtete von Sahl und Al-Barqi und anderen und genauso verfuhr At-Tusi. Auf die Spitze der Häufigkeit trieb es Al-Kulaini und reihte sie zu den Überlieferungen der Imame (a.) ein, die authentisch (Sahih) sind und aus denen Wissen und Gewissheit erlangt wird.” [Ar-Rasa’il-ul-Fiqhiyyah, Seite 72]
 
Muhammad Al-Hurr Al-Amili schreibt:
وهو صريح أيضا في الشهادة بصحة أحاديث كتابه لوجوه منها قوله بالآثار الصحيحة ومعلوم أنه لم يذكر فيه قاعدة يميز بها الصحيح عن غيره لو كان فيه غير صحيح، ولا كان اصطلاح المتأخرين موجودا في زمانه قطعا كما يأتي فعلم أن كل ما فيه صحيح باصطلاح القدماء بمعنى الثابت عن المعصوم بالقرائن القطعية أو التواتر
„Al-Kulaini bezeugte klar und deutlich auf unterschiedliche Weise, dass die Aussprüche seines Buches authentisch (Sahih) sind und dazu gehört seine Aussage ﴾nach Überlieferungen, die authentisch (Sahih) sind﴿ und es ist bekannt, dass er darin kein Wort darüber verlor, wie man die authentischen von den unauthentischen unterscheidet, wenn es denn unauthentische darin gebe und ohne Zweifel existierte die Terminologie der Spätgelehrten zu seiner Zeit nicht, wie es demnächst folgen wird. Es ist bekannt, dass alles, was sich in Al-Kafi befindet, übereinstimmend mit der Terminologie der Urgelehrten, authentisch (Sahih) ist, womit gemeint ist, dass es vom Unfehlbaren durch sich ergänzende unanfechtbare Indizien oder auf kontinuierlichem Wege (Mutawatir) nachgewiesen wurde.” [Wasa’il-ush-Shi’ah, Band 30, Seite 196]
Khalil Ibn Ghazi Al-Qazwini schreibt:
وكلام المصنف رحمه الله تعالى صريح في أنه صنف له ما يرتفع إشكاله وحيرته فعلم من ذلك أن قصده رحمه الله تعالى من قوله بالآثار الصحيحة إلى آخره أن كل ما في كتابه كذلك وأيضا في قوله رحمه الله تعالى ما يكتفي به المتعلم ويرجع إليه المسترشد دلالة صريحة على ما ذكرناه فإن المتعلم كيف يكفتي بما يتحير فيه فحول العلماء المتبحرين وفيما نقلناه في حواشي تمهيد القواعد عن السيد المرتضى في حال الأحاديث المروية في كتبنا تأييد لما ذكرنا فافهم ثم قال الصحيح عند قدماء أصحابنا الأخباريين ما علم بقرينة وروده عن المعصوم انتهى
„Aus den Worten von Al-Kulaini, Gott habe ihn selig, ist eindeutig zu entnehmen, dass er ihm ein Buch schrieb, um sein Problem lösen und seine Verwirrung zu beseitigen und dadurch weiß man, dass er mit seiner Aussage ﴾nach Überlieferungen, die authentisch (Sahih) sind﴿ meinte, dass alles, was in seinem Buch steht, genau diesem Vorsatz entspricht und auch seine Aussage ﴾das für den ausreichend ist, der sich Wissen aneignet, das jenem als Rückbezug (Marja’) dient, der nach dem rechten Weg trachtet﴿ ist ein klarer und deutlicher Beweis für das, was wir erwähnten, denn wie sollte jenem, der sich Wissen aneignet, etwas ausreichen, das selbst die wissendsten Experten durcheinanderbringt und auch das, was wir in die Notizen zum Werk Tamhid-ul-Qawa’id von Ash-Sharif Al-Murtada über den Zustand der Aussprüche in unseren Büchern aufnahmen, unterstützt das, was wir erwähnten, also begreife es! Er sagte im Anschluss: ﴾Gemäß der Terminologie unserer traditionellen Urgelehrten (Akhbariyyah), ist das authentisch (Sahih), wovon man durch ein ergänzendes Indiz weiß, dass es aus dem Mund des Unfehlbaren (a.) stammt.﴿ Womit das Zitat seinen Dienst vollendete.” [Ash-Shafi, Band 1, Seite 143]
Ali Al Muhsin schreibt:
الحاصل أن الكليني رضوان الله عليه مع أنه حاول أن يجمع في كتابه الكافي الأحاديث الصحيحة التي يكون بنظره عليها المعول وبها يؤدي فرض الله عز وجل كما أوضح في مقدمة الكتاب إلا أن علماء الإمامية لم يتابعوه في تصحيح كل الأحاديث التي رواها في كتابه وفي جواز العمل بها بل ضعفوا كثيرا من أحاديثه كما تقدم
„Das Resultat ist, dass obwohl Al-Kulaini, Gott habe ihn selig, versuchte, die Überlieferungen zu sammeln, die authentisch (Sahih) sind und auf die man sich seiner Ansicht nach verlässt und Gottes Pflichten durch sie nachkommt, wie er es im Vorwort des Buches klarstellte, ihm die Gelehrten der Imamiten nicht darin folgten, alle Überlieferungen, die er in seinem Buch erzählte, als authentisch (Sahih) zu erachten und das Befolgen von ihnen zu erlauben, sondern sie stuften viele seiner Überlieferungen als schwach ein, wie es vorausging.” [Kashf-ul-Haqa’iq, Seite 22 – 23]

Ein Gedanke zu „Al-Kulaini über Al-Kafi

  1. Pingback: Al-Kafi von Al-Kulaini | Akhbariyyah

Schreibe einen Kommentar