Entfernung des Schreibrohrs von den Anhängern der Imame

Abu Hamzah berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Das Schreibrohr wurde von den Anhängern (Shi’ah) durch Gottes Schutz (Ismah) und die Nähe (Wilayah) zu Ihm entfernt.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 65, Seite 143]
أبو حمزة الثمالي عن الإمام الصادق عليه السلام قال: رفع القلم عن الشيعة بعصمة الله وولايته
Ali Ibn Musa berichtete, dass Imam Ar-Rida (a.) sagte: „Das Schreibrohr wurde von unseren Anhängern (Shi’ah) entfernt.” Ich sprach: „O mein Herr, wie das?” Er sprach: „Weil mit ihnen der Bund zur Behutsamkeit (Taqiyyah) bei der Wende (Dawlah) zugunsten der Falschheit (Batil) geschlossen wurde. Die Menschen sind sicher und sie fürchten sich. Sie werden wegen uns zu Ungläubigen erklärt und wir werden wegen ihnen nicht zu Ungläubigen erklärt. Sie werden wegen uns umgebracht und wir werden wegen ihnen nicht umgebracht. Es gibt keinen von unseren Anhängern, der eine Sünde oder Vergehen verübte, außer dass ihn dafür eine Sorge heimsuchte, die ihn von seinen Sünden reinigte, selbst wenn er Sünden in der Anzahl der Wassertropfen und des Regens und in der Anzahl der Kieselsteine und des Sandes und in der Anzahl der Dornen und Sträucher herbeibringen würde. Wenn sie ihn selbst nicht heimsuchte, dann seine Angehörigen und sein Besitztum. Wenn sie ihn nicht in einer weltlichen Sache von ihm heimsuchte, dann erschien ihm etwas im Schlaf, wodurch ihm Sorge bereitet wird, sodass jenes eine Reinigung von seinen Sünden sein wird.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 65, Seite 199]
علي بن موسى عن الإمام الرضا عليه السلام قال: رفع القلم عن شيعتنا فقلت: يا سيدي كيف ذاك؟ قال: لأنهم اخذ عليهم العهد بالتقية في دولة الباطل يأمن الناس ويخافون ويكفرون فينا ولا نكفر فيهم، ويقتلون بنا ولا نقتل بهم ما من أحد من شيعتنا ارتكب ذنبا أو خطبا إلا ناله في ذلك غم محص عنه ذنوبه ولو أنه أتى بذنوب بعدد القطر والمطر، وبعدد الحصى والرمل، وبعدد الشوك والشجر، فإن لم ينله في نفسه ففي أهله وماله، فإن لم ينله في أمر دنياه ما يغتم به تخايل له في منامه ما يغتم به فيكون ذلك تمحيصا لذنوبه
Musa Al-Kazim (a.) berichtete, dass der Prophet Muhammad (s.) sagte: „Der Kranke zeichnet sich durch vier Eigentümlichkeiten aus: Das Schreibrohr wird von ihm entfernt und Gott befiehlt dem Engel, ihm jede Vorzüglichkeit aufzuschreiben, die er während seiner Gesundheit vollbrachte und seine Krankheit folgt jedem Glied in seinem Körper, sodass seine Sünden daraus entweichen. Wenn er nun starb, dann starb er, während ihm vergeben wird und wenn er lebte, dann lebte er, während ihm vergeben wird.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 78, Seite 184]
موسى الكاظم عليه السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: للمريض أربع خصال يرفع عنه القلم ويأمر الله الملك يكتب له كل فضل كان يعمله في صحته، ويتبع مرضه كل عضو في جسده، فيستخرج ذنوبه منه فان مات مات مغفورا له وإن عاش عاش مغفور له
Muhammad Al-Jawad (a.) berichtete, dass Gott zu Seinem Propheten (s.) sprach: „O Muhammad, Ich befahl den edlen Schreibern, das Schreibrohr von den Geschöpfen an jenem Tage (Todestag von Umar) zu entfernen und aus Wertschätzung von dir und deinem Bevollmächtigten nichts von ihren Verfehlungen aufzuschreiben.” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 95, Seite 353]
محمد الجوا‏د عليه السلام عن الله عز وجل أته قال لنبيه صلى الله عليه وآله: يا محمد وأمرت الكرام الكاتبين أن يرفعوا القلم عن الخلق في ذلك اليوم (يوم وفاة عمر) ولا يكتبون شيئا من خطاياهم كرامة لك ولوصيك

Schreibe einen Kommentar