Wer ihnen von euch nahesteht, der ist von ihnen [5:51]

„O die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und Nazarener zu Nahestehenden. Sie sind einander nahestehend und wer ihnen von euch nahesteht, der ist von ihnen. Gott lässt den ungerechten Leuten keine Leitung zukommen.” [Al-Ma’idah 5:51]
يا ايها الذين آمنوا لا تتخذوا اليهود والنصارى أولياء بعضهم أولياء بعض ومن يتولهم منكم فإنه منهم إن الله لا يهدي القوم الظالمين
Abu Amr Az-Zubairi berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Wer der Familie von Muhammad nahestand und sie durch das vor allen Menschen bevorzugte, wodurch sie Gottes Gesandter (s.) an Verwandtschaft bevorzugte, der ist von der Familie von Muhammad, aufgrund seiner Stellung bei der Familie von Muhammad. Nicht weil er von den Leuten selbst stammt, sondern er ist nur deswegen von ihnen, weil er ihnen nahesteht und folgt und genauso urteilte Gott in Seiner Schrift: ﴾Wer ihnen von euch nahesteht, der ist von ihnen.﴿ (5:51) Und Abrahams Wort: ﴾Wer mir nun folgte, der ist von mir und wer mir ungehorsam war, so bist Du vergebend, barmherzig.﴿” (14:36) [Al-Bihar von Al-Majlisi, Band 65, Seite 35, Hadith 73]
محمد بن مسعود عن أبي عمرو الزبيري عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام قال: من تولى آل محمد وقدمهم على جميع الناس بما قدمهم من قرابة رسول الله صلى الله عليه وآله فهو من آل محمد لمنزلته عند آل محمد، لا أنه من القوم بأعيانهم وإنما هو منهم بتوليه إليهم و اتباعه إياهم وكذلك حكم الله في كتابه ومن يتولهم منكم فإنه منهم وقول إبراهيم فمن تبعني فإنه مني ومن عصاني فإنك غفور رحيم
Nu’man Ibn Muhammad berichtete, dass man Imam As-Sadiq (a.) fragte: „Berichte mir von der Familie von Muhammad, wer sind sie?” Er sprach: „Sie sind speziell die Leute seines Hauses.” Man sprach: „Die Allgemeinheit (Ammah) behauptet, dass alle Muslime die Familie von Muhammad sind.” Hierauf lächelte Abu Abdillah (As-Sadiq). Dann sprach er: „Sie haben sowohl gelogen als auch die Wahrheit gesagt.” Der Fragende sprach: „O Sohn des Gesandten Gottes, was ist mit deiner Aussage gemeint: ﴾Sie haben sowohl gelogen als auch die Wahrheit gesagt?﴿” Er sprach: „Sie haben vom Sinn her sowohl gelogen als auch die Wahrheit gesagt. Sie logen, indem sie sagten, dass die Muslime die Familie von Muhammad sind, die Gottes Einheit bekennen und den Propheten bestätigen, wegen dem, was in ihnen an Makel und Mangel in ihrer Religion ist und sie haben in dem Sinne die Wahrheit gesagt, dass die Gläubigen unter ihnen von der Familie von Muhammad sind, auch wenn sie nicht von ihm abstammten und jenes ist wegen ihrer Erfüllung der Bedingungen des Qur’an der Fall, aber nicht, weil sie die Familie von Muhammad sind, von denen Gott den Makel entfernte und sie in vollkommener Weise rein hielt. (33:33) Wer nun die Bedingungen des Qur’an erfüllte und der Familie von Muhammad folgte, der ist von ihnen, da er ihnen nahesteht, auch wenn seine Abstammung weit entfernt von der Abstammung von Muhammad (s.) ist.” Der Fragende sprach: „Berichte mir, welche Bedingungen es sind, Gott opfere dir mein Leben, durch die derjenige in diesem Sinne von der Familie von Muhammad ist, der sie einhielt und erfüllte.” Er sprach: „Die Erfüllung der Bedingungen des Qur’an und die Befolgung der Familie von Muhammad. Wer also der Familie von Muhammad nahestand und sie vor allen Geschöpfen bevorzugte, wie Gott sie an Verwandtschaft zu Gottes Gesandten (s.) bevorzugte, der ist in diesem Sinne von der Familie von Muhammad und genauso urteilte Gott in Seiner Schrift, worauf Er sprach: ﴾Wer ihnen von euch nahesteht, der ist von ihnen.﴿” (5:51) [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 2, Seite 472, Hadith 1]
نعمان بن محمد عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام أنه سئل: يا بن رسول الله، أخبرني عن آل محمد من هم؟ قال: هم أهل بيته خاصة، قال: فإن العامة يزعمون أن المسلمين كلهم آل محمد، فتبسم أبو عبد الله، ثم قال: كذبوا وصدقوا، قال السائل: يا بن رسول الله ما معنى قولك كذبوا وصدقوا، قال: كذبوا بمعنى وصدقوا بمعنى كذبوا في قولهم المسلمون هم آل محمد الذين يوحدون الله ويقرون بالنبي على ما هم فيه من النقص في دينهم والتفريط فيه، وصدقوا في أن المؤمنين منهم من آل محمد، وإن لم يناسبوه، وذلك لقيامهم بشرائط القرآن، لا على أنهم آل محمد الذين أذهب الله عنهم الرجس وطهرهم تطهيرا فمن قام بشرائط القرآن وكان متبعا لآل محمد فهو من آل محمد على التولي لهم وإن بعدت نسبته من نسبة محمد قال السائل: أخبرني ما تلك الشرائط، جعلني الله فداك، التي من حفظها وقام بها كان بذلك المعنى من آل محمد، فقال: القيام بشرائط القرآن، والاتباع لآل محمد فمن تولاهم وقدمهم على جميع الخلق كما قدمهم الله من قرابة رسول الله فهو من آل محمد على هذا المعنى، وكذلك حكم الله في كتابه فقال جل ثناؤه ومن يتولهم منكم فإنه منهم
Ali Ibn Abi Talib (a.) berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „O Ali, drei Dinge erträgt diese Nation nicht: Den Bruder durch sein Besitztum zu erbauen, die Gerechtigkeit zu den Menschen von sich selbst und das Gedenken an Gott in jeglicher Situation und es ist nicht ﴾Preis sei Gott﴿ und ﴾Lob sei Gott﴿ und ﴾es gibt außer Gott keinen Gott﴿ und ﴾Gott ist größer﴿, sondern dass wenn man es mit etwas zu tun bekam, das einem verboten ist, man Gott dabei fürchtete und es unterließ.” [Al-Bihar von Al-Majlisi, Band 90, Seite 151, Hadith 4]
محمد بن علي بن الحسين عن علي بن أبي طالب عليهما السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: يا علي ثلاث لا تطيقها هذه الأمة، المواساة للأخ في ماله، وإنصاف الناس من نفسه، وذكر الله على كل حال، وليس هو سبحان الله، والحمد لله، ولا إله إلا الله، والله أكبر، ولكن إذا ورد على ما يحرم عليه خاف الله عز وجل عنده وتركه
Ali Ibn Muhammad berichtete, dass Imam Ali (a.) sagte: „Das Gedenken an Gott ist der Brauch jener, die achtsam sind.” [Al-Uyun von Al-Wasiti, Seite 255]
علي بن محمد الواسطي عن علي بن أبي طالب عليهما السلام قال: ذكر الله شيمة المتقين
Nu’man Ibn Muhammad berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Wer von euch achtsam war und Gutes tat, der ist von uns Leuten des Hauses.” Man sprach zu ihm: „Von euch, o Sohn des Gesandten Gottes?” Er sprach: „Ja, von uns. Hörtest du denn nicht Gottes Wort: ﴾Wer ihnen von euch nahesteht, der ist von ihnen.﴿ (5:51) Und Abrahams Wort: ﴾Wer mir nun folgte, der ist von mir?﴿” (14:36) [Al-Burhan von Al-Bahrani, Band 2, Seite 473, Hadith 2]
نعمان بن محمد عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام قال: من اتقى منكم وأصلح فهو منا أهل البيت قيل له: منكم يا بن رسول الله؟ قال: نعم منا أما سمعت قول الله عز وجل: ومن يتولهم منكم فإنه منهم وقول إبراهيم: فمن تبعني فإنه مني؟
Jabir Ibn Yazid berichtete, dass Imam Al-Baqir (a.) sagte: „O Jabir, genügt es jenem, der daran glaubt, ein Anhänger zu sein, sich zur Liebe zu uns Leuten des Hauses zu bekennen? Bei Gott, keiner ist unser Anhänger außer demjenigen, der Gott gegenüber achtsam war und Ihm gehorchte und sie sind nicht bekannt, o Jabir, außer für Demut, Ergebenheit, Vertrauen und für häufiges Gedenken an Gott, für das Fasten, das Gebet, die Güte zu den Eltern und das Kümmern um die Nächsten unter den Armen, Bedürftigen, Verschuldeten und Waisen, für den glaubwürdigen Ausspruch (Hadith), die Lesung des Qur’an und das Schonen der Menschen durch die Zunge, außer an Gutem und sie wurden in ihrer Sippschaft mit Dingen betraut.” Jabir sprach: „O Sohn des Gesandten Gottes, wir kennen heute niemanden mit dieser Beschreibung.” Worauf er sprach: „O Jabir, dich sollen nicht die eingeschlagenen Wege mitgehen lassen. Genügt es jemandem, zu sagen: ﴾Ich liebe Ali und stehe ihm nahe.﴿ Worauf er dennoch nicht viel tut? Würde er sagen: ﴾Ich liebe Gottes Gesandten.﴿ Denn Gottes Gesandter (s.) ist besser als Ali (a.), worauf er aber nicht seinem Lebensweg folgt und nicht nach seinem Brauch handelt, dann nützte ihm seine Liebe zu ihm nichts. So seid achtsam gegenüber Gott und tut Werke für das, was bei Gott ist. Es besteht zwischen niemandem und Gott eine Verwandtschaft. Gott ist jener von den Dienern am Liebsten und Teuersten, der von ihnen am achtsamsten ist und am gehorsamsten zu Ihm handelt. O Jabir, man nähert sich Gott nicht, außer durch den Gehorsam und wir haben keinen Freibrief vom Feuer und keiner hat gegen Gott einen Beweis. Wer Gott gehorsam war, der ist unser Nahestehender und wer Gott ungehorsam war, der ist unser Feind und keiner gelangt in die Nähe (Wilayah) von uns, außer durch Handlung und Enthaltsamkeit.” [Al-Bihar von Al-Majlisi, Band 67, Seite 98, Hadith 4]
محمد بن يعقوب عن أبي علي الأشعري، عن محمد بن سالم، وأحمد بن أبي عبد الله عن أبيه جميعا، عن أحمد بن النضر، عن عمرو بن شمر، عن جابر بن يزيد عن محمد بن علي الباقر عليهما السلام قال: يا جابر أيكتفي من ينتحل التشيع أن يقول بحبنا أهل البيت فوالله ما شيعتنا إلا من اتقى الله وأطاعه، وما كانوا يعرفون يا جابر إلا بالتواضع والتخشع والأمانة، وكثرة ذكر الله، والصوم، والصلاة، والبر بالوالدين، والتعهد للجيران من الفقراء وأهل المسكنة، والغارمين، والأيتام وصدق الحديث، وتلاوة القرآن، وكف الألسن عن الناس، إلا من خير، وكانوا امناء عشائرهم في الأشياء. قال جابر: فقلت: يا ابن رسول الله ما نعرف اليوم أحدا بهذه الصفة، فقال عليه السلام: يا جابر لا تذهبن بك المذاهب حسب الرجل أن يقول: أحب عليا وأتولاه ثم لا يكون مع ذلك فعالا فلو قال: إني أحب رسول الله صلى الله عليه وآله فرسول الله صلى الله عليه وآله خير من علي عليه السلام ثم لا يتبع سيرته، ولا يعمل بسنته ما نفعه حبه إياه شيئا، فاتقوا الله واعملوا لما عند الله، ليس بين الله وبين أحد قرابة أحب العباد إلى الله عز وجل وأكرمهم عليه أتقاهم وأعملهم بطاعته. يا جابر فوالله ما يتقرب إلى الله تبارك وتعالى إلا بالطاعة، وما معنا براءة من النار، ولا على الله لاحد من حجة، من كان لله مطيعا فهو لنا ولي، ومن كان لله عاصيا فهو لنا عدو، ولا تنال ولايتنا إلا بالعمل والورع
Ali Ibn Abi Talib (a.) berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Handele nach dem, was dir Gott an Pflichten auferlegt, dann bist du von den Menschen jener, der am achtsamsten ist, sei mit jenem zufrieden, was dir Gott zuteilt, dann bist du von den Menschen jener, der am wohlhabendsten ist, unterlasse jene Dinge, die Gott für verboten erklärt, dann bist du von den Menschen jener, der am enthaltsamsten ist, sei gut zu jenen, die deine Nächsten sind, dann bist du ein Gläubiger (Mu’min) und sei gut zu jenen, denen du Gesellschaft leistest, dann bist du ein sich Unterwerfender (Muslim).” [Al-Bihar von Al-Majlisi, Band 68, Seite 206, Hadith 12]
محمد بن الحسن عن محمد بن محمد عن المظفر بن محمد البلخي، عن محمد بن همام، عن حميد ابن زياد، عن إبراهيم بن عبيد بن حنان، عن الربيع بن سلمان، عن السكوني عن جعفر بن محمد عن محمد بن علي عن علي بن الحسين عن الجسين بن علي عن علي بن أبي طالب عليهم السلام عن النبي صلى الله عليه وآله قال: اعمل بفرائض الله تكن من أتقى الناس، وارض بقسم الله تكن من أغنى الناس، وكف عن محارم الله تكن أورع الناس، وأحسن مجاورة من يجاورك تكن مؤمنا، وأحسن مصاحبة من صاحبك تكن مسلما
Kommentar:
In einigen Übersetzungen des Qur’an steht: „Nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden.” (5:51) Andere besagen stattdessen: „Nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Beschützern.”

Schreibe einen Kommentar