Wozu die Beschneidung, wenn doch Gott die Vorhaut erschuf?

Ahmad Ibn Ali Ibn Abi Talib berichtete, dass man Imam As-Sadiq (a.) fragte: „So Unterrichte mich. Ist etwas an Gottes Schöpfung und Regelung auszusetzen?” Er sprach: „Nein.” Worauf man sprach: „So schuf Gott Seine Schöpfung unbeschnitten. Ist jenes eine Weisheit von Ihm oder ein Spiel?” Er sprach: „Nein, vielmehr eine Weisheit von Ihm.” Da sprach man zu ihm: „Ihr habt Gottes Schöpfung verändert (4:119) und euer Werk zur Beschneidung der Vorhaut für richtiger als das erachtet, was Gott für sie schuf. Ihr habt etwas an dem Unbeschnittenen auszusetzen, obwohl Gott ihn schuf und ihr habt die Beschneidung gelobt, obwohl sie euer Werk ist, oder sagt ihr etwa, dass jenes ein Fehler von Gott war, keine Weisheit?” Er sprach: „Es ist eine Weisheit von Gott und richtig, aber Er führte jenes als einen Brauch (Sunnah) ein und erlegte es der Schöpfung auf. Genauso wie wir beim Neugeborenen, wenn es aus dem Bauch seiner Mutter heraustrat, feststellten, dass seine Nabelschnur mit seiner Mutter verbunden ist, genauso schuf Er sie, worauf Er den Dienern befahl, sie zu durchtrennen und im Belassen von ihr liegt deutliche Verderbtheit für das Neugeborene und die Mutter vor und genauso verhält es sich mit den Nägeln des Menschen. Er befahl, dass man sie schneidet, wenn sie länger werden und Er vermochte es am Tage, an dem Er die Schöpfung des Menschen regelte, sie als eine Schöpfung zu erschaffen, die nicht länger wird und genauso verhält es sich mit dem Haar vom Schnurrbart und Kopf, das länger wird, worauf man es abschneidet und genauso verhält es sich mit den Ochsen. Gott schuf sie männlich und dennoch ist ihre Kastration passender und in jenem liegt kein Makel an Gottes Regelung vor. [Al-Ihtijaj von At-Tabarsi, Band 2, Seite 76]
أحمد بن علي بن أبي طالب عن جعفر بن محمد الصادق عليهما السلام أنه سئل: فأخبرني هل يعاب شيء من خلق الله وتدبيره قال لا فقيل فإن الله خلق خلقه غرلا أذلك منه حكمة أم عبث قال: بل منه حكمة فقيل له غيرتم خلق الله وجعلتم فعلكم في قطع الغلفة أصوب مما خلق الله لها، وعبتم الأغلف والله خلقه ومدحتم الختان وهو فعلكم. أم تقولون أن ذلك من الله كان خطأ غير حكمة قال عليه السلام ذلك من الله حكمة وصواب غير أنه سن ذلك وأوجبه على خلقه كما أن المولود إذا خرج من بطن أمه وجدنا سرته متصلة بسرة أمه، كذلك خلقها الحكيم فأمر العباد بقطعها، وفي تركها فساد بين للمولود والأم وكذلك أظفار الإنسان أمر إذا طالت أن تقلم، وكان قادرا يوم دبر خلق الإنسان أن يخلقها خلقة لا تطول، وكذلك الشعر من الشارب والرأس، يطول فيجز، وكذلك الثيران خلقها الله فحولة، وإخصاؤها أوفق، وليس في ذلك عيب في تقدير الله عز وجل

Schreibe einen Kommentar