Uneinigkeit nicht-schiitischer Gelehrter über die Unreinheit des männlichen Ejakulats

Muhammad Ibn Ali Ibn Daqiq Al-Id schreibt:
اِخْـتَـلَـفَ الْـعُـلَـمَـاءُ فِـي طَـهَـارَةِ الْـمَـنِـيِّ وَنَـجَـاسَـتِـهِ فَـقَالَ الـشَّـافِـعِـيُّ وَأَحْـمَـدُ بِـطَـهَـارَتِـهِ وَقَـالَ مَـالِـكٌ وَأَبُـو حَـنِـيفَـةَ بِـنَـجَـاسَـتِـهِ
„Die Gelehrten sind sich über die Reinheit und Unreinheit des Ejakulats uneinig. So sind Ash-Shafi’i und Ahmad der Auffassung, dass es rein ist, während Malik und Abu Hanifah der Auffassung sind, dass es unrein (Najis) ist.” [Ihkam-ul-Ahkam, Band 1, Seite 139 – 140]

Kommentar:
Ibn Daqiq Al-Id war in Äygpten als shafi’itischer Richter tätig [hier!].

Schreibe einen Kommentar