Adh-Dhahabi gesteht, dass sich die Gefährten gegenseitig den Glauben absprachen

Muhammad Ibn Ahmad Adh-Dhahabi schreibt: „Wegen irgendeiner Deuterei haben sich einige der Gefährten gegenseitig zu Ungläubigen erklärt und möge Gott mit jedem zufrieden sein und ihnen verzeihen, da sie nicht unfehlbar sind.” [Ar-Ruwat-uth-Thiqat, Seite 23]
قال الشيخ محمد بن أحمد الذهبي: فبعض الصحابة كفّر بعضهم بتأويل ما والله يرضى عن الكل ويغفر لهم فما هم بمعصومين
rowat-e theqat s 23
Abdullah Ibn Umar berichtete, dass Prophet Muhammad (s.) sagte: „Wer auch immer zu seinem Bruder ﴾o Ungläubiger﴿ sagte, so hat es auf einen der beiden zugetroffen. Entweder ist er so wie er sagte, oder es trifft auf ihn selber zu.” [Sahih Muslim, Band 1, Seite 158, Hadith 216]
وحدثنا يحيى بن يحيى التميمي ويحيى بن أيوب وقتيبة بن سعيد وعلي بن حجر جميعا عن إسمعيل بن جعفر قال يحيى بن يحيى أخبرنا إسمعيل بن جعفر عن عبد الله بن دينار أنه سمع ابن عمر يقول قال رسول الله صلى الله عليه وسلم أيما امرئ قال لأخيه يا كافر فقد باء بها أحدهما إن كان كما قال وإلا رجعت عليه

sahih-e moslem b 1 s 158 h 216

Schreibe einen Kommentar