Warum kämpfte Ali nicht nach dem Propheten? Die Propheten fürchteten sich und flohen

Ahmad Ibn Ali berichtete, dass man Imam Ali (a.) fragte: „Warum hast du Abu Bakr und Umar nicht bekämpft, wie du Talhah, Zubair und Mu’awiyah bekämpft hast?” Er sprach: „Ich war stets unterdrückt und meinem Recht beraubt.” Hierauf begab sich Ash’ath Ibn Qais zu ihm und fragte: „O Befehlshaber der Gläubigen, warum hast du nicht mit deinem Schwert zugeschlagen und dein Recht eingefordert?” Er sprach: „O Ash’ath, ich habe eine Aussage getroffen. So höre die Antwort, behalte sie im Gedächtnis und achte auf den Beweis. Ich nahm mir am Brauch der Propheten ein Vorbild. Der erste von ihnen ist Noah als er sagte: ﴾Herr, ich bin überwältigt. So leiste Beistand.﴿ (54:10) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er sagte das nicht aus Furcht.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer. Der zweite von ihnen ist Lot als er sagte: ﴾Hätte ich doch Macht über euch oder könnte ich doch Unterkunft bei einer festen Stütze beziehen.﴿ (11:80) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er sagte das nicht aus Furcht.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer. Der dritte von ihnen ist Abraham als er sagte: ﴾Ich ziehe mich von euch und von dem zurück, was ihr anstelle Gottes ruft.﴿ (19:48) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er sagte das nicht aus Furcht.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer. Der vierte von ihnen ist Moses als er sagte: ﴾Da floh ich vor euch als ich euch fürchtete.﴿ (26:21) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er sagte das nicht aus Furcht.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer. Der fünfte von ihnen ist sein Bruder Aaron als er sagte: ﴾Die Leute hielten mich für schwach und brachten mich beinahe um.﴿ (7:150) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er sagte das nicht aus Furcht.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer. Der sechste von ihnen ist mein Bruder Muhammad, der beste der Menschen, als er sich in die Höhle begab (9:40) und mich an seinem Ruheplatz schlafen ließ. (2:207) Wenn aber jemand sagt: ﴾Er begab sich nicht aus Furcht in die Höhle.﴿ Dann ist er ungläubig geworden und wenn nicht, dann ist der Nachfolger entschuldbarer.” Daraufhin begaben sich alle Leute zu ihm und sprachen: „O Befehlshaber der Gläubigen, nun haben wir erfahren, dass du recht hast und wir die Sünder sind, die Buße tun, denn Gott hat dich für unschuldig erklärt.” [Al-Ihtijaj von At-Tabarsi, Band 1, Seite 250 – 251]
أحمد بن علي بن أبي طالب عن علي بن أبي طالب عليهما السلام أنه قيل له: لم لا حاربت أبا بكر وعمر كما حاربت طلحة والزبير ومعاوية؟ فقال علي عليه السلام إني كنت لم أزل مظلوما مستأثرا على حقي فقام إليه الأشعث بن قيس فقال: يا أمير المؤمنين لم لم تضرب بسيفك، ولم تطلب بحقك؟ فقال: يا أشعث قد قلت قولا فاسمع الجواب وعه، واستشعر الحجة، إن لي أسوة بستة من الأنبياء صلوات الله عليهم أجمعين. أولهم نوح حيث قال: رب إني مغلوب فانتصر فإن قال قائل: إنه قال هذا لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر. وثانيهم لوط حيث قال: لو أن لي بكم قوة أو آوى إلى ركن شديد فإن قال قائل: إنه قال هذا لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر. وثالثهم إبراهيم خليل الله حيث قال: واعتزلكم وما تدعون من دون الله فإن قال قائل: إنه قال هذا لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر. ورابعهم موسى عليه السلام حيث قال: ففررت منكم لما خفتكم فإن قال قائل: إنه قال هذا لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر. وخامسهم أخوه هارون حيث قال: يا بن أم إن القوم استضعفوني وكادوا يقتلونني فإن قال قائل: إنه قال هذا لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر وسادسهم أخي محمد خير البشر صلى الله عليه وآله حيث ذهب إلى الغار ونومني على فراشه فإن قال قائل: إنه ذهب إلى الغار لغير خوف فقد كفر، وإلا فالوصي أعذر. فقام إليه الناس بأجمعهم فقالوا: يا أمير المؤمنين قد علمنا أن القول قولك ونحن المذنبون التائبون، وقد عذرك الله
Ahmad Ibn Musa berichtete, dass Abdullah Ibn Mas’ud sagte: „Sie disputierten in der Moschee von Kufah und sprachen: ﴾Wie kommt es, dass der Befehlshaber der Gläubigen die drei nicht bekämpfte, wie er Talhah, Zubair, A’ishah und Mu’awiyah bekämpfte?﴿ Hierauf drang das zu Ali (a.) vor. Da ließ er zum Gemeinschaftsgebet rufen. Als sie sich versammelt hatten, stieg er auf die Kanzel. Dann lobte er Gott und pries Ihn. Hierauf sprach er: ﴾Ihr Menschen, zu mir drang über euch dieses und jenes vor.﴿ Sie sprachen: ﴾Der Befehlshaber der Gläubigen hat die Wahrheit gesagt. Wir haben das gesagt.﴿ Er sprach: ﴾Bei dem, was ich tat, nahm ich mir am Brauch der Propheten ein Vorbild. Gott sagte in Seiner Schrift: »Ihr habt an Gottes Gesandten gewiss ein schönes Vorbild.«﴿ (33:21) Sie sprachen: ﴾Und wer sind sie, o Befehlshaber der Gläubigen?﴿ Er sprach: ﴾Der erste von ihnen ist Abraham als er zu seinen Leuten sprach: »Ich ziehe mich von euch und von dem zurück, was ihr anstelle Gottes ruft.« (19:48) Wenn ihr aber sagt, dass sich Abraham nicht auf Grund von einer Unannehmlichkeit von seinen Leuten zurückzog, die ihm von ihnen bereitet wurde, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass er sich von ihnen auf Grund von einer Unannehmlichkeit zurückzog, die er von ihnen sah, dann ist der Nachfolger entschuldbarer und ich habe ein Vorbild an dem Sohn seiner Tante, Lot, als er zu seinen Leuten sagte: »Hätte ich doch Macht über euch oder könnte ich doch Unterkunft bei einer festen Stütze beziehen.« (11:80) Wenn ihr aber sagt, dass Lot Macht über sie hatte, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass er keine Macht hatte, dann ist der Nachfolger entschuldbarer und ich habe an Josef ein Vorbild als er sagte: »Herr, das Gefängnis ist mir lieber als das, wozu sie mich rufen.« (12:33) Wenn ihr aber sagt, dass Josef seinen Herrn rief und Ihn um das Gefängnis bat, um seinen Herrn zu erzürnen, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass er damit bezweckte, seinen Herrn nicht zu erzürnen, weswegen er sich für das Gefängnis entschied, dann ist der Nachfolger entschuldbarer und ich habe ein Vorbild an Moses als er sagte: »Da floh ich vor euch als ich euch fürchtete.« (26:21) Wenn ihr aber sagt, dass Moses von seinen Leuten ohne Furcht vor ihnen floh, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass sich Moses vor ihnen fürchtete, dann ist der Nachfolger entschuldbarer und ich habe ein Vorbild an meinem Bruder Aaron als er zu seinem Bruder sprach: »Sohn meiner Mutter, die Leute hielten mich für schwach und brachten mich beinahe um.« (7:150) Wenn ihr aber sagt, dass sie ihn nicht für schwach hielten und nicht nahe daran waren, ihn umzubringen, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass sie ihn für schwach hielten und nahe daran waren, ihn umzubringen, weswegen er nicht auf sie reagierte, dann ist der Nachfolger entschuldbarer und ich habe an Muhammad ein schönes Vorbild als er vor seinen Leuten floh und sich aus Furcht vor ihnen in die Höhle begab und mich an seinem Ruheplatz schlafen ließ. Wenn ihr aber sagt, dass er vor seinen Leuten ohne Furcht vor ihnen floh, dann seid ihr ungläubig geworden und wenn ihr sagt, dass er sie fürchtete und mich an seinem Ruheplatz schlafen ließ (2:207) und sich aus Furcht vor ihnen in die Höhle begab, dann ist der Nachfolger entschuldbarer.﴿“ [Ilal-ush-Shara’i’ von As-Saduq, Band 1, Seite 148 – 149]
حمزة بن محمد عن أحمد بن محمد عن الفضل بن خباب عن محمد بن إبراهيم عن محمد بن أحمد عن حمد بن موسى عن عبد الله بن مسعود قال: احتجوا في مسجد الكوفة فقالوا ما بال أمير المؤمنين لم ينازع الثلاثة كما نازع طلحة والزبير وعايشة ومعاوية، فبلغ ذلك عليا فأمر أن ينادي بالصلاة جامعة فلما اجتمعوا صعد المنبر فحمد الله وأثنى عليه ثم قال: معاشر الناس، انه بلغني عنكم كذا وكذا قالوا صدق أمير المؤمنين قد قلنا ذلك، قال فان لي بسنة الأنبياء أسوة فيما فعلت قال الله عز وجل في كتابه: لقد كان لكم في رسول الله أسوة حسنة قالوا ومن هم يا أمير المؤمنين؟ قال أولهم إبراهيم إذ قال لقومه: واعتزلكم وما تدعون من دون الله فإن قلتم ان إبراهيم اعتزل قومه لغير مكروه أصابه منهم فقد كفرتم وان قلتم اعتزلهم لمكروه رآه منهم فالوصي اعذر. ولي بابن خالته لوط أسوة إذ قال لقومه: لو أن لي بكم قوة أو آوي إلى ركن شديد، فان قلتم ان لوطا كانت له بهم قوة فقد كفرتم، وان قلتم لم يكن له قوة فالوصي اعذر، ولي بيوسف ” ع ” أسوة إذ قال: رب السجن أحب إلى مما يدعونني إليه) فان قلتم ان يوسف دعا ربه وسأله السجن لسخط ربه فقد كفرتم، وان قلتم انه أراد بذلك لئلا يسخط ربه عليه فاختار السجن فالوصي أعذر، ولي بموسى أسوة إذ قال: ففررت منكم لما خفتكم فإن قلتم ان موسى فر من قومه بلا خوف كان له منهم فقد كفرتم، وان قلتم ان موسى خاف منهم فالوصي اعذر، ولي بأخي هارون أسوة إذ قال لأخيه: يا بن أم ان القوم استضعفوني وكادوا يقتلونني فإن قلتم لم يستضعفوه ولم يشرفوا على قتله فقد كفرتم وان قلتم استضعفوه وأشرفوا على قتله فلذلك سكت عنهم فالوصي اعذر. ولي بمحمد صلى الله عليه وآله أسوة حين فر من قومه ولحق بالغار من خوفهم وأنامني على فراشه، فإن قلتم فر من قومه لغير خوف منهم فقد كفرتم وان قلتم خافهم وأنامني على فراشه ولحق هو بالغار من خوفهم فالوصي اعذر

Schreibe einen Kommentar