Du lässt die Toten und die Tauben nicht hören [27:80]

„Du lässt die Toten nicht hören und du lässt die Tauben den Ruf nicht hören, wenn sie den Rücken kehren.” [An-Naml 27:80]
إنك لا تسمع الموتى ولا تسمع الصم الدعاء إذا ولوا مدبرين
Nasr Ibn Muzahim berichtete über Habib Ibn Salamah Al-Fihri: „Shurahbil und Ma’n Ibn Yazid sprachen zu ihm: ﴾Bezeugst du, dass Uthman zu Unrecht getötet wurde?﴿ Hierauf sprach er zu den beiden: ﴾Ich sage das nicht.﴿ Sie sprachen: ﴾Wer nicht bezeugt, dass Uthman zu Unrecht getötet wurde, von dem nehmen wir Abstand.﴿ Hierauf standen beide auf und gingen fort. Da sprach Ali (a.): ﴾Du lässt die Toten nicht hören und du lässt die Tauben den Ruf nicht hören, wenn sie den Rücken kehren (27:80) und du führst die Blinden nicht aus ihrer Fehlleitung heraus. Du lässt nicht hören, außer denjenigen, der an Unsere Zeichen glaubt. So sind sie sich Unterwerfende.﴿ (27:81) Dann ging er zu seinen Gefährten und sprach: ﴾Diese sind in ihrer Fehlleitung nicht ernster als ihr in eurem Recht und dem Gehorsam zu eurem Imam.﴿” [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 32, Seite 456 – 457, Hadith 394]
نصر بن مزاحم عن حبيب بن مسلمة الفهري قال: قال له شرحبيل ومعن بن يزيد: أتشهد أن عثمان قتل مظلوما فقال لهما: إني لا أقول ذلك. قالا: فمن لا يشهد أن عثمان قتل مظلوما فنحن براء منه ثم قاما فانصرفا. فقال علي عليه السلام: إنك لا تسمع الموتى ولا تسمع الصم الدعاء إذا ولوا مدبرين وما أنت بهادي العمي عن ضلالتهم ان تسمع إلا من يؤمن بآياتنا فهم مسلمون ثم أقبل على أصحابه فقال: لا يكن هؤلاء في ضلالتهم بأولى بالجد منكم في حقكم وطاعة إمامكم

Schreibe einen Kommentar