Du lässt die Toten und die Tauben nicht hören [30:52]

„Du lässt die Toten nicht hören und du lässt die Tauben den Ruf nicht hören, wenn sie den Rücken kehren.” [Ar-Rum 30:52]
إنك لا تسمع الموتى ولا تسمع الصم الدعاء إذا ولوا مدبرين
Jabir Ibn Yazid berichtete, dass Imam As-Sadiq (a.) sagte: „Gottes Gesandter (s.) pflegte es seine Gefährten zu rufen. Für wen Gott Gutes wollte, der hörte und erkannte das an, wozu er rief und für wen Er Schlechtes wollte, dem versiegelte Er sein Herz, worauf er weder hörte noch verstand und das ist Gottes Wort: ﴾Wenn sie dann von dir fortgehen, sprechen sie zu denjenigen, denen man das Wissen gab: »Was sagte er vorhin?« Jene sind diejenigen, deren Herzen Gott versiegelte.﴿ (47:16) Und Er sprach: ﴾Du lässt die Toten nicht hören und du lässt die Tauben den Ruf nicht hören, wenn sie den Rücken kehren (30:52) und du führst die Blinden nicht aus ihrer Fehlleitung heraus.﴿” (30:53) [Bihar-ul-Anwar von Al-Majlisi, Band 2, Seite 139 – 140, Hadith 60]
جعفر بن محمد عن حميد بن شعيب عن جابر بن يزيد عن جعفر بن محمد الصادق عليه السلام قال: إن رسول الله كان يدعو أصحابه من أراد الله به خيرا سمع وعرف ما يدعوه إليه ومن أرادا به شرا طبع على قلبه فلا يسمع ولا يعقل وذلك قول الله عز وجل: وإذا خرجوا من عندك قالوا للذين أوتوا العلم ماذا قال آنفا أولئك الذين طبع الله على قلوبهم وقال: إنك لا تسمع الموتى ولا تسمع الصم الدعاء إذا ولوا مدبرين وما أنت بهادي العمي عن ضلالتهم الآية

Schreibe einen Kommentar